Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rolli-Basketballer Albrecht vor seinem WM-Debüt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Behindertensport  

Rolli-Basketballer Albrecht vor seinem WM-Debüt

03.07.2014, 12:36 Uhr | dpa

Rolli-Basketballer Albrecht vor seinem WM-Debüt. Jens Albrecht gilt als einer der kommenden Leistungsträger.

Jens Albrecht gilt als einer der kommenden Leistungsträger. Foto: Michael Helbing/Rsb-Team-Thüringen/dpa. (Quelle: dpa)

Incheon (dpa) - Für sein großes Abenteuer am anderen Ende der Welt vernachlässigt Rollstuhl-Basketballer Jens Albrecht sogar sein Studium. Aber nur kurz und mit Genehmigung.

Damit der 23 Jahre alte Hoffnungsträger des deutschen Teams bei der Weltmeisterschaft im südkoreanischen Incheon dabei sein kann, verschiebt er seine Prüfungen an der Fachhochschule in Erfurt. "Wenn ich in Korea bei der WM bin, ist eigentlich Prüfungszeit. Aber ich darf meine Arbeiten nachschreiben", erzählt Albrecht, der neugierig und voller Vorfreude die strapaziöse Reise gen Asien angetreten hat.

Er gehört erstmals dem A-Kader des deutschen Nationalteams an. Am Samstag steigt das WM-Auftaktspiel gegen Italien. "Die Woche vorher vor Ort zum Eingewöhnen und Trainieren ist schon wichtig", sagt Albrecht. "Ich freue mich, dass es jetzt bald losgeht." Ein Ziel seiner Karriere hat er damit bereits erreicht, das nächste aber schon fest vor Augen: Die Paralympics 2016 in Rio de Janeiro.

Der Pointguard vom RSB Team Thüringen gilt als einer der kommenden Leistungsträger in der Auswahl des Deutschen Rollstuhl-Sportverbandes (DRS). Gemeinsam mit Thomas Böhme und Kai Möller stand er in dem Team, das 2013 in der Türkei erstmals für Deutschland den Titel bei der U23-Weltmeisterschaft gewann. Nach diesem Erfolg wurde das Team zur Behindertensport-Mannschaft des Jahres gewählt.

Jetzt ist das Trio aufgestiegen, der Generationswechsel im Nationalteam hat begonnen. Platz sechs bei der Heim-EM in Frankfurt im letzten Jahr war eher eine Enttäuschung, der Schnitt mit Blick auf die Paralympics 2016 deshalb folgerichtig. "Dass wir drei uns lange und gut kennen, ist natürlich ein Vorteil bei dem Schritt zu den Senioren", sagt Albrecht. "Es gab einige Veränderungen im Team gegenüber dem letzten Jahr. Sie ist schon deutlich verjüngt worden."

Um den Sprung in die Mannschaft zu schaffen, musste der Student für "Soziale Arbeit" im Frühjahr an einem Sichtungslehrgang teilnehmen. Harte Auslese. Schließlich konnte Bundestrainer Nicolai Zeltinger nur zwölf von 20 Kandidaten nominieren. "Es war echt ein gutes Gefühl, als ich es geschafft hatte", erinnert sich Albrecht.

Schnelligkeit sei eine seiner Stärken, die Erfahrung muss noch kommen: "Es geht bei den Senioren in allen Bereichen ein Stück weit härter zu, das Spiel ist viel physischer. Technisch ist da kein Unterschied zu den Junioren." Sechsmal in der Woche trainiert Albrecht, jeweils drei bis vier Stunden am Tag einschließlich Krafttraining, Behandlung durch den Physiotherapeuten und eben spezifisches Basketballtraining. Es ist Leistungssport.

Neben Italien warten Australien und Schweden in der Vorrunde auf die Deutschen, die erst zum dritten Mal an einer WM teilnehmen. Über Chancen will Albrecht deshalb nicht spekulieren. "Es sind viele starke Teams dabei. Das Viertelfinale wäre toll. Und dann schauen wir mal." Bloß keinen Druck aufbauen, die WM als Aufbau für die EM im kommenden Jahr sehen, wo dann die Rio-Tickets vergeben werden. Das ist das größte Ziel - für die Mannschaft und auch für Jens Albrecht. "Die WM ist letztlich nur ein Schritt nach Rio", sagt er.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal