Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Argentinien: Fan (16) stirbt an Herzinfarkt beim Elfmeterschießen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WM-Halbfinale  

Fan (16) stirbt an Herzinfarkt beim Elfmeterschießen

10.07.2014, 17:13 Uhr | dpa

Argentinien: Fan (16) stirbt an Herzinfarkt beim Elfmeterschießen. Die Spannung beim Elfmeterschießen zwischen Argentinien und den Niederlanden war für einen Fan der Albiceleste wohl zuviel. (Quelle: AP/dpa)

Die Spannung beim Elfmeterschießen zwischen Argentinien und den Niederlanden war für einen Fan der Albiceleste wohl zuviel. (Quelle: AP/dpa)

Ein junger Argentinier ist an einem Herzinfarkt gestorben, während er das Elfmeterschießen im WM-Halbfinale zwischen Argentinien und den Niederlanden auf einer Großleinwand verfolgte. Der 16-Jährige sprang feiernd auf und fiel ohnmächtig zu Boden, nachdem Torwart Sergio Romero in Sao Paulo den ersten Elfmeter der Niederländer gehalten hatte.

Im örtlichen Krankenhaus stellten die Ärzte seinen Tod durch Herzinfarkt fest. Das berichtet die Zeitung "El Liberal".

Der Jugendliche hatte sich das Spiel mit Freunden auf dem Hauptplatz der Stadt La Banda, 1000 Kilometer nördlich von Buenos Aires, angesehen. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung hatte es zwischen Argentinien und den Niederlanden jeweils 0:0 gestanden. Im Elfmeterschießen setzten sich dann die Südamerikaner mit 4:2 durch.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal