Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rein deutsches Frauen-Finale bei Beach-Turnier in Gstaad

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beach-Volleyball  

Rein deutsches Frauen-Finale bei Beach-Turnier in Gstaad

12.07.2014, 19:41 Uhr | dpa

Rein deutsches Frauen-Finale bei Beach-Turnier in Gstaad. Karla Borger (r.

Karla Borger (r.) und ihre Partnerin Britta Büthe treffen im Finale von Gstaad auf ihre Landsfrauen Katrin Holtwick/Ilka Semmler. Foto: Peter Schneider. (Quelle: dpa)

Gstaad (dpa) - Die deutschen Beachvolleyballerinnen haben Geschichte geschrieben: Karla Borger und Britta Büthe sowie Katrin Holtwick und Ilka Semmler machten beim Grand-Slam-Turnier am Samstag im schweizerischen Gstaad das erste rein deutsche Frauen-Finale überhaupt perfekt.

Jonathan Erdmann und Kay Matysik spielen nach ihrer Halbfinal-Niederlage am Sonntag um Bronze. Borger/Büthe sicherten sich durch ein 2:1 (21:18, 21:23, 15:11) gegen Kolocova/Slukova aus Tschechien die Final-Teilnahme und damit ihr bisher bestes Resultat in diesem Jahr. Am Sonntag (13.30 Uhr) treffen die Stuttgarterinnen dann auf Holtwick/Semmler. Das Duo aus Essen schlug in der Vorschlussrunde das brasilianische Topteam Juliana/Antonelli in zwei engen Sätzen 2:0 (22:20, 27:25).

Damit ist der zweite Grand-Slam-Sieg der DVV-Frauen nach dem Sieg von Ludwig/Walkenhorst beim Auftakt in Shanghai vorzeitig perfekt. "Morgen sind wir Gegner, aber wir sind gute Freunde und hatten schon viele Trainingslager zusammen", sagte Holtwick. Zu den ersten Gratulanten gehörte Kollegin Sara Goller. "Wahnsinn!!", schrieb sie nach dem Halbfinal-Sieg von Holtwick/Semmler bei Twitter: "Was für ein Spiel! Ihr schreibt Geschichte!!! Enjoy!!"

Erdmann/Matysik verpassten dagegen bei den Männern den Finaleinzug. Die WM-Dritten von 2013 verloren ihr Halbfinale gegen Alison/Bruno aus Brasilien am Samstagabend 0:2 (15:21, 19:21). Im Spiel um Platz drei trifft das Duo aus Berlin am Sonntag (10 Uhr) auf die US-Amerikaner Lucena/Doherty, die gegen ihre Landsleute und Topfavoriten Dalhausser/Rosenthal verloren. Ein Sieg im "kleinen Finale" würde Erdmann/Matysik das beste Grand-Slam-Resultat 2014 bescheren. In Shanghai wurden die beiden Vierte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017