Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ex-Schwimmweltrekordler Sullivan beendete Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Ex-Schwimmweltrekordler Sullivan beendete Karriere

16.07.2014, 07:50 Uhr | dpa

Ex-Schwimmweltrekordler Sullivan beendete Karriere. Eamon Sullivan holte 2008 in Peking über 100 Meter Freistil die Silbermedaille.

Eamon Sullivan holte 2008 in Peking über 100 Meter Freistil die Silbermedaille. Foto: Kay Nietfeld. (Quelle: dpa)

Sydney (dpa) - Der ehemalige Weltrekordler Eamon Sullivan hat seine Schwimmkarriere beendet. Seine dauerhaften Schulterprobleme seien der Grund für diesen Schritt, bestätigte der 28 Jahre alte Australier.

"Am Ende hat mich mein Körper einfach im Stich gelassen. Ich bin sehr enttäuscht, aber es ist der richtige Zeitpunkt", sagte Sullivan, der über 50 und 100 Meter die Weltbestmarke im Freistil gehalten hatte. Bei den Olympischen Spielen in Peking holte er Silber über 100-Meter-Freistil und mit der 4 x 100-Meter-Freistilstaffel sowie Bronze mit der 4 x 100-Meter-Lagenstaffel.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video


Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal