Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Guter WM-Start für Florettfechter - Braun scheitert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fechten  

Guter WM-Start für Florettfechter - Braun scheitert

16.07.2014, 17:06 Uhr | dpa

Guter WM-Start für Florettfechter - Braun scheitert. Marius Braun verpasste die WM-Medaillenrunde.

Marius Braun verpasste die WM-Medaillenrunde. Foto: Sergej Ilnitsky. (Quelle: dpa)

Kasan (dpa) - Sieben von acht deutschen Florettfechtern kämpfen bei den Weltmeisterschaften in Kasan/Russland am Samstag um die Einzelmedaillen. Nur der Bonner Marius Braun verpasste den Einzug in das Hauptfeld der besten 64.

Der viermalige Einzel-Champion Peter Joppich aus Koblenz und die Vorjahreszweite Carolin Golubytskyi vom FC Tauberbischofsheim sind wegen ihrer Weltranglistenplätze automatisch qualifiziert.

"Das ist ein gutes Gesamtergebnis. Doch von Marius haben wir schon die Hauptrunde erwartet", kommentierte Sportdirektor Sven Ressel den überzeugenden Auftritt der besten Deutschen mit dem Florett. Braun, der Mannschafts-Europameister von Zagreb 2013, unterlag im entscheidenden Durchgang dem ehemaligen israelischen WM-Achten Maor Hatoel mit 8:10 und beendete das Turnier auf Rang 78.

Der Vorjahressiebte Sebastian Bachmann (Tauberbischofsheim) mit 15:10 gegen den Mexikaner Raul Arizaga und der deutsche Meister Moritz Kröplin vom OFC Bonn mit 15:7 gegen Majed Al Mansoori aus den Vereinigten Arabischen Emiraten kamen dagegen problemlos weiter. Joppich misst sich nun mit Braun-Bezwinger Hatoel. Bachmann und Kröplin haben in dem Briten Richard Kruse und in dem Franzosen Erwan Le Pechoux sehr starke Gegner in ihren Gefechten.

Das Tauberbischofsheimer Damentrio Sandra Bingenheimer, Katja Wächter und Anne Sauer zog geschlossen in den Medaillenkampf ein. Dabei muss Golubytskyi als WM-Zweite von Budapest 2013 gegen Kelleigh Ryan antreten. Die Kanadierin nimmt im Weltranking Position 32 ein. Wächters nächste Gegnerin ist die Polin Martyna Synoradzka. Die EM-Siebte Sauer trifft auf die Ukrainerin Alexandra Sinyta, Bingenheimer auf die Ungarin Gabriella Varga.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal