Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Nach Absturz: Ex-Oranjespieler fordert WM-Boykott 2018

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Nach Absturz: Ex-Oranjespieler fordert WM-Boykott 2018

20.07.2014, 19:01 Uhr | dpa

Nach Absturz: Ex-Oranjespieler fordert WM-Boykott 2018. John van 't Schip fordert einen Boykott der WM 2018 in Russland.

John van 't Schip fordert einen Boykott der WM 2018 in Russland. Foto: John van 't Schip. (Quelle: dpa)

Amsterdam (dpa) - Der ehemalige niederländische Nationalspieler John van 't Schip hat nach dem Flugzeugabsturz in der Ostukraine zu einem Boykott der Fußball-WM in Russland 2018 aufgerufen.

"Ich sage Aufruf an KNVB, niederländische Regierung und Fifa, um WM 2018 in Russland zu boykottieren!", twitterte der heutige Trainer von Melbourne Heat in Australien. Westliche Staaten schließen eine Mitverantwortung Russlands für den Anschlag nicht aus. Von den 298 Opfern der Katastrophe waren 193 Niederländer und auch 27 Australier. Der Aufruf des ehemaligen Fußball-Profis, der 1988 mit dem Oranje-Team Europameister wurde, bekam im Internet viel Beifall.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal