Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

57 deutsche Starter bei Schwimm-EM in Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

57 deutsche Starter bei Schwimm-EM in Berlin

21.07.2014, 14:42 Uhr | dpa

57 deutsche Starter bei Schwimm-EM in Berlin. Paul Biedermann führt das deutsche Teilnehmerfeld an.

Paul Biedermann führt das deutsche Teilnehmerfeld an. Foto: Hannibal. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - 57 Deutsche kämpfen bei der Schwimm-EM vom 13. bis 24. August in Berlin um Medaillen und Platzierungen.

Angeführt wird das Team von Freiwasser-Rekordweltmeister Thomas Lurz, Freistil-Europameister Paul Biedermann und den Synchronspringern Patrick Hausding und Sascha Klein, die 2013 überraschend Weltmeister vom Turm wurden. Das teilte der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) mit. Laut Zielvereinbarung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund hofft der DSV auf 14 bis 19 Medaillen.

Bei der bisher letzten vom Programm vergleichbaren EM hatte das Team des DSV 2010 in Budapest 20 Medaillen gewonnen, davon acht goldene. Damals hatte Wasserspringer Hausding in allen fünf Einzel-Wettbewerben Medaillen geholt. Hoffnungsträger sind neben den männlichen Springern vor allem die Freiwasserschwimmer um den zwölffachen Weltmeister Thomas Lurz.

Sechs bis acht Medaillen sollen auf das Konto der Beckenschwimmer gehen. Hier ruhen die Hoffnungen vor allem auf Biedermann, dem WM-Zweiten Marco Koch und dem Olympia-Vierten Steffen Deibler. "Es sollte keine Ausfälle geben, sonst geht die Rechnung nicht auf", wies Chef-Bundestrainer Henning Lambertz am Wochenende auf die wenigen echten Leistungsträger nach dem Rücktritt von Britta Steffen hin.

Biedermann musste nach Absprache mit Chef-Bundestrainer Henning Lambertz nach Krankheit nicht beim obligatorischen Überprüfungswettkampf am Wochenende in Essen schwimmen, sondern konnte seinen Trainingsrückstand aufholen. Wegen Krankheit fehlte auch Markus Deibler; der europäische Jahresbeste über 200 Meter Lagen wurde dennoch nominiert. "Beide sind Mitglieder unseres Eliteteams und Medaillenhoffnungen für Berlin", erklärte Lambertz.

Die Einzelstarts der Beckenschwimmer sollen erst kurz vor EM-Beginn nach einem zweiwöchigen Trainingslager auf Sardininen festgelegt werden. Die Synchronschwimmerinnen hoffen in ihren Wettbewerben gegen die russisch-spanische Übermacht auf gute Finalplatzierungen.

Es ist die fünfte Schwimm-EM auf deutschem Boden nach Magdeburg 1934, Leipzig 1962, Bonn 1982 und Berlin 2002. Vor zwölf Jahren triumphierte Franziska van Almsick mit Weltrekord über 200 Meter Freistil im 50-Meter-Becken im Europasportpark. Nun wird im benachbarten Velodrom mit Millionenaufwand ein temporäres Becken aufgebaut.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017