Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Niki Lauda entschuldigt sich bei Ferrari

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nach "Scheißauto"-Spruch  

Niki Lauda entschuldigt sich bei Ferrari

22.07.2014, 11:59 Uhr | sid

Niki Lauda entschuldigt sich bei Ferrari. Niki Lauda hat den Ferrari-Boss um Verzeihung gebeten. (Quelle: imago/Jan Hübner)

Niki Lauda hat den Ferrari-Boss um Verzeihung gebeten. (Quelle: Jan Hübner/imago)

Schneller Rückzieher: Formel-1-Legende Niki Lauda hat ist nach seiner heftigen Kritik an Ferrari zurückgerudert. "Ich entschuldige mich bei Ferrari, bei Präsidenten Luca di Montezemolo und bei den italienischen Fans. Ich hätte dieses Wort nicht verwenden sollen", sagte Lauda laut der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport".

Der dreimalige Weltmeister hatte zuvor für Wirbel gesorgt, als er den aktuellen Ferrari-Formel-1-Boliden "F14T" in einem Interview mit der spanischen Zeitung "El Pais" als "Scheißauto" bezeichnet hatte. Neben Ferrari hatte Lauda auch McLaren mit einem Spruch aus der Fäkalsprache beleidigt.

"Ich habe einen Fehler gemacht"

Nun ruderte der Aufsichtsratsboss von Mercedes-Motorsport zurück. "Ich habe einen Fehler gemacht", gestand Lauda. "Ich suche keine Entschuldigungen." Er sei dabei, die Sache gleich wieder aus der Welt zu schaffen: "Ich habe Montezemolo angerufen und mich für diesen Fehler entschuldigt, der nicht hätte vorkommen sollen."

Lauda versicherte, dass Ferrari zuletzt in Hockenheim Fortschritte gemacht habe. "Ich hoffe, dass sich auch Kimi Räikkönen erholen wird. Er ist ein Meister, der gerade Positionen besetzt, die ihm nicht entsprechen", sagte der Österreicher.

Außerdem schloss die frühere Ferrari-Ikone nicht aus, dass die Italiener beim Großen Preis von Ungarn sogar Druck auf Mercedes ausüben könnten. "Wir haben wirklich ein Super-Auto, doch Ferrari wird langsam stärker", so Lauda.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal