Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fecht-WM 2014: Säbel-Weltmeister Hartung zu Olympia in Rio

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fechten  

Säbel-Weltmeister Hartung zu Rio: Nicht wehmütig sein

22.07.2014, 14:50 Uhr | dpa

Fecht-WM 2014: Säbel-Weltmeister Hartung zu Olympia in Rio. Für Max Hartung sind die Olympischen Spiele nicht der einzige wichtige Wettkampf.

Für Max Hartung sind die Olympischen Spiele nicht der einzige wichtige Wettkampf. Foto: Sergei Ilnitsky. (Quelle: dpa)

Kasan (dpa) - Säbelfechter Max Hartung hat nach dem Weltmeistertitel von Kasan gelassen darauf reagiert, dass der Team-Wettbewerb bei den Spielen 2016 in Rio de Janeiro nicht auf dem Programm steht.

"Klar sind Olympische Spiele wichtig - aber es ist nicht der einzige wichtige Wettkampf", sagte der Dormagener nach dem 45:41-Finalerfolg gegen Olympiasieger Südkorea und dem ersten WM-Team-Gold für die Säbel-Herren. "Da muss man nicht wehmütig sein. Man kann so eine WM auch für sich feiern." Die Mannschaft mache sich "nicht zu viel Kopfzerbrechen - und die Regeln, die es gibt, können wir sowieso nicht ändern".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal