Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Nico Rosberg: Rennbegeisterung sinkt nach Michael-Schumacher-Unfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

These von Rosberg  

Formel-1-Begeisterung wegen Schumi-Unfall gesunken?

25.07.2014, 16:32 Uhr | dpa

Nico Rosberg: Rennbegeisterung sinkt nach Michael-Schumacher-Unfall. Nico Rosberg hofft auf die Genesung von Michael Schuhmacher. (Quelle: imago/HochZwei)

Nico Rosberg hofft auf die Genesung von Michael Schuhmacher. (Quelle: HochZwei/imago)

Das Schicksal von Michael Schumacher hat nach Ansicht von WM-Spitzenreiter Nico Rosberg die Formel-1-Begeisterung der Deutschen gedämpft. "Ich denke, dass alle Zuschauer betroffen sind über das, was ihm passiert ist. Und ich denke, das hat dem Rennfahren vielleicht etwas den Reiz genommen", schrieb der Mercedes-Pilot in seiner Kolumne für die britische "Daily Mail". 

"Natürlich hoffen wir alle weiterhin, dass Michael sich so weit wie möglich wieder erholt", betonte Rosberg. Der 29-Jährige war drei Jahre lang Silberpfeil-Teamkollege des Rekordweltmeisters. Schumacher hatte bei einem Ski-Unfall Ende des vorigen Jahres schwere Kopfverletzungen erlitten und absolviert derzeit eine Reha in Lausanne.

UMFRAGE
Wer gewinnt den Großen Preis von Ungarn?

Bei Rosbergs Sieg in Hockenheim in der Vorwoche waren deutlich weniger Fans an der Strecke als in den vergangenen Jahren, vor allem zu Zeiten des Schumacher-Booms. Zum Vergleich: Bei Schumachers Sieg auf dem umgebauten Ring 2002 kamen über 90.000 Zuschauer- Rosbergs Zieleinfahrt verfolgten nur noch 52.000. "In Hockenheim hatte Michael so viel Erfolg", erklärte Rosberg. "Mein Eindruck ist, dass die Renn-Begeisterung wegen dem, was Michael Schumacher passiert ist, gesunken ist", befand Rosberg.

WM-Führung ausbauen

Trotz des gesunkenen Fan-Interesses, freut sich Rosberg auf den Großen Preis von Ungarn (Qualifying am Samstag ab 13:45 Uhr, Rennen am Sonntag ab 13:45 Uhr im Live-Ticker auf t-online.de). Zurzeit führt er die WM mit 14 Punkten Vorsprung vor Mercedes-Rivale Lewis Hamilton an.

Mit einem Sieg am Hungaroring möchte der Mercedes-Pilot seine Führung vor der Sommerpause weiter ausbauen: "Ich gehe selbstbewusst in das Rennen an diesem Wochenende, weil ich ein tolles Auto habe. Wenn ich abliefere habe ich die Chance auf der Pole-Position zu sein und das Rennen zu gewinnen und es gibt nichts besseres als das."

GP von Ungarn 
Hungaroring verlangt F1-Piloten alles ab

Die vielen Bodenwellen machen den Fahrern zu schaffen. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal