Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Training in Ungarn: Vettel mit starkem Auftritt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

F1 in Ungarn  

Vettel mit starkem Auftritt im zweiten Training

25.07.2014, 16:07 Uhr | sid, dpa, t-online.de

2. Training in Ungarn: Vettel mit starkem Auftritt. Sebastian Vettel kommt in Ungarn bisher gut zurecht. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel kommt in Ungarn bisher gut zurecht. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel hat beim Großen Preis von Ungarn gleich zu Beginn ein Erfolgserlebnis gefeiert. Nachdem er bereits zum Auftakt seinen Red-Bull-Kollegen Daniel Ricciardo deutlich hinter sich gelassen hatte, war er im zweiten freien Training sogar "Best of the Rest". "Wir hatten keine größeren Probleme, haben aber noch viel Arbeit vor uns", sagte Vettel. Die Silberpfeile waren wieder einmal eine Klasse für sich.

Lewis Hamilton fuhr erneut die schnellste Runde vor Nico Rosberg. "Es fehlte heute nur ein bisschen. Wir werden heute Abend schauen, wo wir unser Setup noch verbessern können", sagte Rosberg. "Wir scheinen als Team auf dieser Strecke wieder sehr schnell zu sein." Mercedes-Kollege und Ungarnspezialist Hamilton sagte: "Ich fühle mich hier in meinem Auto sehr wohl, es sind aber noch Verbesserungen möglich." Der Brite hat hier bereits vier Siege gefeiert. Mit Nico Hülkenberg auf Position 13 und Adrian Sutil auf 14 rangierten die anderen beiden Deutschen deutlich weiter hinten im Klassement.

UMFRAGE
Wer gewinnt den Großen Preis von Ungarn?

Alonso wird Vierter

Dem Auto mit der größten Höchstgeschwindigkeit kommt der Hungaroring nicht entgegen. Das Williams-Team, das sich in den letzten Rennen zur zweiten Kraft in der Formel 1 gemausert hat, suchte man auf den Top-Positionen vergebens. Valtteri Bottas wurde nur Achter, Felipe Massa gar nur Zehnter.

>>>Formel-1-Gezwitscher zum Ungarn-Grand-Prix<<<

Ferrari erreichte mit seinen Starpiloten Fernando Alonso und Kimi Räikkönen die Plätze vier und sechs. Ricciardo war mehr als acht Zehntelsekunden langsamer und wurde Siebter.

GP von Ungarn 
Hungaroring verlangt F1-Piloten alles ab

Die vielen Bodenwellen machen den Fahrern zu schaffen. Video

Vettel nur WM-Sechster

Ein Erfolgserlebnis feierte Kevin Magnussen. Der Däne fuhr auf den fünften Rang und war damit vier Positionen besser als McLarens Nummer eins Jenson Button.

Das Rennen in Ungarn (Sonntag ab 13.45 im t-online.de Live-Ticker) ist das letzte vor der Sommerpause. Rosberg führt die Fahrerwertung mit 14 Zählern Vorsprung vor Hamilton an. Dritter ist mit deutlichem Rückstand Ricciardo aus Australien. Der viermalige Weltmeister Vettel steht auf dem sechsten Rang.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal