Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel würde gerne bei Mercedes spionieren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verrückte Idee  

Vettel würde gerne bei Mercedes spionieren

30.07.2014, 10:34 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel würde gerne bei Mercedes spionieren. Sebastian Vettel (re.) mit Renningenieur Guillaume Rocquelin bei der Datenanalyse: Warum ist Mercedes bloß so schnell? (Quelle: imago/LAT Photographic)

Sebastian Vettel (re.) mit Renningenieur Guillaume Rocquelin bei der Datenanalyse: Warum ist Mercedes bloß so schnell? (Quelle: LAT Photographic/imago)

Erst zwei Podestplätze und im Titelkampf weit abgeschlagen: Die erste Saisonhälfte verlief völlig frustrierend für Weltmeister Sebastian Vettel. Gegen die dominierenden Silberpfeile von Mercedes ist kein Kraut gewachsen und selbst sein Teamkollege Daniel Ricciardo fährt dem 27-Jährigen regelmäßig um die Ohren. Vettel ist nun heilfroh, dass er in der vierwöchigen Sommerpause bis zum nächsten Rennen in Belgien neue Kräfte tanken kann.

Denn nach dem Urlaub will der viermalige Champion zur Aufholjagd blasen und zumindest noch das ein oder andere Rennen gewinnen. Er macht keinen Hehl daraus, dass er dabei gerne mit der Power der Mercedes-Boliden durchstarten würde.

Auf die Frage, welches Geheimnis ihn bei den Silberpfeilen am meisten interessiere, sagte Vettel zur "Bild"-Zeitung: "Ich würde meine Motorentechniker gerne einmal durch die Mercedes-Fabrik führen und das Geheimnis lüften, wie man aus dem Motor mehr Leistung rausholt."

UMFRAGE
Sommerpause in der Formel 1. Wer wird Weltmeister 2014?

Immer wieder Probleme mit dem Motor

Vettels Spionage-Traum ist natürlich nur eine verrückte Idee. Den Seitenhieb, vor allem gegen Motorenlieferant Renault, konnte sich Vettel aber nicht verkneifen. Seit Saisonbeginn kämpft er immer wieder mit technischen Problemen. Zudem ist der Turbo-Antrieb der Franzosen trotz zahlreicher Updates noch immer nicht auf dem Leistungsstand des Mercedes-Antriebs.

Zuletzt sollte ein neuer Wundersprit und eine neue Software zusätzliche 13 PS aus dem Motor herauskitzeln. Genutzt hat es offenbar nur Ungarn-Sieger Ricciardo, Vettel musste sich mit Platz sieben zufrieden geben. "Das haben wir klasse hinbekommen", ätzte er nach dem Rennen.

Großangriff auf Mercedes geplant

Besserung ist aber zumindest mit Blick auf die nächste Saison in Sicht. Red Bull hat die Zusammenarbeit mit Renault schon vor geraumer Zeit intensiviert und verzahnt. Mit Hochdruck wird an dem Motor für 2015 gearbeitet. Der Plan: ein Großangriff auf Mercedes.

Die Techniker des Rennstalls haben nun wesentlich stärkeren Einfluss auf die Entwicklung des Aggregats. Zudem soll sich Stardesigner Adrian Newey als Leiter eines Innovationszentrums um die reibungslose Integration zwischen Chassis und Antrieb kümmern. "Wir wollen wieder vorne fahren und konkurrenzfähig sein", sagte Teamchef Christian Horner.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017