Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Argentinischer Fußball ruht nach Grondona-Tod

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Argentinischer Fußball ruht nach Grondona-Tod

31.07.2014, 17:32 Uhr | dpa

Argentinischer Fußball ruht nach Grondona-Tod. Julio Humberto Grondona war Präsident des argentinischen Fußballverbandes und Mitglied der FIFA-Exekutive.

Julio Humberto Grondona war Präsident des argentinischen Fußballverbandes und Mitglied der FIFA-Exekutive. Foto: Enrique Rosito. (Quelle: dpa)

Buenos Aires (dpa) - Auf den neuen Chef an der Spitze des argentinischen Fußballverbandes wartet direkt eine große Aufgabe. Nach dem Tod des allmächtigen und langjährigen AFA-Präsidenten Julio Grondona steht die Besetzung des Trainerpostens beim Fußball-Vizeweltmeister weiter aus.

Hinzu kommen aus dem Nachbarland Uruguay bereits erste Sorgen um die geplante gemeinsame Bewerbung für die WM 2030. "War's das?", fragte bereits die uruguayische Sportzeitung "Ovación".

In Argentinien haben die Menschen derzeit wegen der schweren wirtschaftlichen Krise ohnehin andere Sorgen. Und beim Verband überwiegt die Trauer, nachdem Grondona am Mittwoch im Alter von 82 Jahren an einem Herzleiden gestorben war. Er soll am Freitag auf dem Cementerio de Avellaneda in Buenos Aires beigesetzt werden. Medienberichten zufolge unterbrach Mannschaftskapitän Lionel Messi seinen Urlaub und wollte zur Trauerfeier reisen.

Die AFA veröffentlichte auf ihrer Homepage auch eine Nachricht, dass Papst Franziskus für Grondona und dessen Familie bete. Das argentinische Oberhaupt der katholischen Kirche hatte den Verbandschef und die Mannschaft 2013 empfangen.

"Er ist nicht zu ersetzen", sagte Vizepräsident Luis Segura über Grondona, der den Posten 35 Jahre lang ausgeübt hatte: "Ich habe einen Freund verloren." Segura, Präsident der Argentinos Juniors, wird nun auch den Verband zunächst anführen. Die turnusmäßige Wahl des AFA-Präsidiums steht im kommenden Jahr an.

Bis Montag hat der Verband wegen der Trauer um den umstrittenen und von Skandalen nicht verschonten Grondona sämtliche Aktivitäten eingestellt. Doch gilt es danach, die beiden wichtigsten Ämter der Asociación del Fútbol Argentino zu besetzen. Ein Nein für die Nachfolge von Grondona an der Verbandsspitze gab es bereits vom 86er-Weltmeistertrainer Carlos Bilardo.

Gleichwohl dürfte der Generalmanager der argentinischen Nationalmannschaften aber bei der noch viel dringlicheren Frage nach dem neuen Auswahltrainer ein gehöriges Wörtchen mitreden dürfen. Bei einer seiner letzten öffentlichen Stellungnahmen hatte Grondona das Ende der Amtszeit von Alejandro Sabella noch bestätigt. Eine Pressekonferenz, die der Coach am Mittwoch geben wollte, wurde nach der Todesnachricht abgesagt.

Sabella war der insgesamt elfte Trainer der "Albiceleste" während Grondonas dreieinhalb Jahrzehnte als Chef der AFA. In seiner Ära, die am 6. April 1979 begann, wurde Argentinien 1986 Weltmeister, vier Jahre später in Italien und jüngst in Brasilien WM-Zweiter. Seit 1988 war Grondona auch Mitglied des FIFA-Exekutivkomitees. Er war zudem Senior-Vizepräsident und Vorsitzender der Finanzkommission.

Den Tod seines langjährigen Funktionärskollegen nahm auch FIFA-Chef Joseph Blatter mit großer Trauer auf: "Das ist in persönlicher Hinsicht ein schwerer Schlag, denn es handelt sich um einen lebenslangen Freund. Darüber hinaus ist es ein enormer Verlust für die FIFA als Institution, da er einer ihrer bedeutendsten Persönlichkeiten war." Ein Sprecher der FIFA bestätigte dem spanischen Dienst der dpa, dass Blatter ebenfalls zu der Trauerfeier in der argentinischen Hauptstadt reisen wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal