Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Julian Weigl (18) neuer Kapitän bei 1860 München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das gab es noch nie  

18-jähriger Julian Weigl führt die Löwen an

05.08.2014, 08:49 Uhr | sid, t-online.de

Julian Weigl (18) neuer Kapitän bei 1860 München. Voller Einsatz für die Löwen: 1860-Kapitän Julian Weigl (li.), hier im Zweikampf mit Lauterns Alexander Ring. (Quelle: dpa)

Voller Einsatz für die Löwen: 1860-Kapitän Julian Weigl (li.), hier im Zweikampf mit Lauterns Alexander Ring. (Quelle: dpa)

Der erst 18 Jahre alte Julian Weigl ist neuer Kapitän des Zweitligisten 1860 München. Das gab der neue Trainer Ricardo Moniz bekannt.

Weigl ist der jüngste Kapitän der bisherigen Vereinsgeschichte. Der Mittelfeldspieler war 2010 in die Jugendabteilung der Löwen gewechselt und bestritt zum Saisonauftakt beim 1. FC Kaiserslautern sein 15. Zweitliga-Spiel.

Löwen verlieren trotz Überzahl und klarer Führung

Die Niederlage der Löwen bei den Pfälzern könnte der Youngster aber nicht verhindern. Obwohl die Münchner lange Zeit in Überzahl spielten und zur Halbzeit 2:0 führten, mussten sie sich am Ende 2:3 geschlagen geben.

UMFRAGE
Bei 1860 München ist der erst 18-jährige Julian Weigl zum Kapitän ernannt worden. Wie bewerten Sie diesen Schritt der Löwen?

Der Lauterer Torwart Tobias Sippel hatte für ein vermeintliches Handspiel außerhalb des Strafraums bereits in der 20. Minute die Rote Karte gesehen. 1860 nutzte die Gunst der Stunde und lag durch die Tore des neu verpflichteten Stürmers Rubin Okotie in der 26. und 33. Minute 2:0 vorne.

Nach der Pause schlugen die Roten Teufel aber zurück: Zunächst traf der Kroate Srdjan Lakic für Lautern ebenfalls zwei Mal (68./Foulelfmeter; 71.) und schließlich der eingewechselte Philipp Hofmann zum 3:2 (80.) für die Gastgeber.

Runjaic: "Besser geht es nicht"

"Das war heute absolutes Betze-Feeling", schwärmte Lauterns Trainer Kosta Runjaic. "Ich habe Gänsehaut bekommen. Die Jungs haben alles gegeben, besser geht's nicht."

Weigl hatte sich seine Premiere als Löwen-Kapitän hingegen sicher anders vorgestellt. "In der ersten Halbzeit hatten wir alles im Griff. Der Platzverweis spielte uns in die Karten", beantwortete der Teenie ganz routiniert die Fragen der Journalisten. "Die zweite Halbzeit war dann unerklärlich. Wir haben viel zu leicht die 2:0-Führung hergeschenkt, weil wir einfach nicht mit der Dominanz des FCK klar gekommen sind. Nach dem Anschlusstreffer haben wir das Spiel nicht mehr kontrollieren können."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal