Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Williams sagt Mercedes und Co. Kampf an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Wir wollen Titel gewinnen"  

Williams sagt Mercedes und Co. den Kampf an

07.08.2014, 13:36 Uhr | t-online.de

Formel 1: Williams sagt Mercedes und Co. Kampf an. Valtteri Bottas (hinten) jagt Mercedes-Pilot Nico Rosberg: Williams will im nächsten Jahr um die WM mitfahren. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Valtteri Bottas (hinten) jagt Mercedes-Pilot Nico Rosberg: Williams will im nächsten Jahr um die WM mitfahren. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Topresultate durch den Finnen Valtteri Bottas und die Favoriten der Formel 1 im Visier: Wie Phönix aus der Asche ist das in den vergangenen Jahren sportlich arg gebeutelte Traditionsteam Williams in dieser Saison aufgestiegen. Doch Achtungserfolge reichen den Verantwortlichen nicht mehr. Chefingenieur Rob Smedley sagt Mercedes und Co. mit Blick auf die kommende Saison den Kampf an.

"Wir sollten uns nicht mit 'best of the rest‘ zufrieden geben. Wie müssen jetzt voran kommen und Titel gewinnen“, sagte er gegenüber "Autosport". Mit anderen Worten: Williams will 2015 um die WM mitfahren. Wunschtraum oder ein realistisches Ziel? Blickt man auf die aktuellen Leistungen, könnte Williams durchaus ein Wörtchen mitreden.

Zwischenzeitlich schon vor Ferrari

Klar: Großen Anteil an der zurzeit starken Performance hat vor allem der Mercedes-Motor. Aber auch in der Fahrerwahl hatten die Teambosse ein glückliches Händchen. Zwar war Felipe Massa zuletzt in einige Unfälle verwickelt. Doch dank Bottas - er landete bislang zweimal auf Platz zwei und einmal auf Rang drei - heizt Williams schon jetzt den Topteams mächtig ein. Zwischenzeitlich lag der Rennstall sogar vor Ferrari. "Wir wollen wieder dorthin zurückkehren, wo wir einmal waren", betonte Smedley.

Die stellvertretene Teamchefin Claire Williams hatte schon vor wenigen Wochen über Bottas gesagt, dass der 24-Jährige das Zeug dazu habe, Weltmeister zu werden. Den offensiven Kurs ihres Chefingenieurs unterstützt sie voll und ganz.

"Das ist unser Ziel im Moment und das war unser Ziel, als wir im vergangenen Jahr angefangen haben, die ganzen Änderungen vorzunehmen. Wir wollten Rennen gewinnen, das regelmäßig tun und uns Titel sichern“, erklärte Williams.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal