Sie sind hier: Home > Sport >

Daniel Ricciardo sagt Mercedes den Kampf an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Noch ein paar Siege"  

Shootingstar Ricciardo sagt Mercedes den Kampf an

09.08.2014, 10:51 Uhr | t-online.de

Daniel Ricciardo sagt Mercedes den Kampf an. Daniel Ricciardo strotzt derzeit vor Selbstvertrauen. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Daniel Ricciardo strotzt derzeit vor Selbstvertrauen. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Zwei Saisonsiege, Teamkollege Sebastian Vettel klar im Griff und sogar noch theoretische Chancen auf den WM-Titel: Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo ist der Shooting-Star der laufenden Formel-1-Saison. Zufrieden ist der 25-Jährige mit seinen bislang gezeigten Leistungen aber noch längst nicht.

In einem Interview mit CNN spricht der Australier von weiteren Siegen und sagt Mercedes mit Blick auf die zweite Saisonhälfte indirekt den Kampf an.

"Zweites Halbjahr läuft immer besser als erste Hälfte"

Ricciardo ist überzeugt, dass er nach der Sommerpause noch stärker zurückkommt. "Seit ich in der Formel 1 bin, läuft das zweite Halbjahr besser als die erste Hälfte. Ich scheine dann das zuvor gelernte jeweils besser in Resultate umwandeln zu können", erklärte er selbstbewusst und mit Vorfreude auf die kommenden Rennen.

UMFRAGE
Sommerpause in der Formel 1. Wer wird Weltmeister 2014?

"Es werden einige sehr unterhaltsame Strecken dabei sein. Spa etwa, oder auch Japan ist ein gutes Pflaster. Wir werden auf jeden Fall versuchen, noch ein paar weitere Siege einzufahren", sagte Ricciardo, der vor der Saison vom Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso zum Stammpiloten bei den "Bullen" neben Vettel aufgestiegen war.

Hamilton: "Ricciardo wird immer stärker"

Vor einigen Wochen hätte Mercedes über die Kampfansage von Ricciardo sicher noch gelächelt, doch nun werden die Silberpfeile sicher genauer hinhören. Auch wenn Nico Rosberg und Lewis Hamilton die WM-Wertung noch immer deutlich anführen und den Titel wohl unter sich ausmachen werden - die totale Dominanz wie zu Saisonbeginn ist längst dahin.

Beim letzten Rennen vor der Sommerpause in Ungarn raste Ricciardo zum Sieg, indem er Hamilton mit einem spektakulären Manöver - qualmende Reifen inklusive - und auch Ferrari-Pilot Fernando Alonso kurz vor dem Ziel kassierte. Die Geschlagenen lobten den Red-Bull-Piloten anschließend in höchsten Tönen.

"Er fährt schon seit Saisonbeginn fantastisch“, sagte Hamilton, der als WM-Zweiter nur 60 Punkte vor dem Mann aus Down Under liegt. Der Brite hat sich schon auf weitere packende Duelle mit Ricciardo eingestellt und weiß offenbar, dass es am Ende noch einmal ganz eng werden kann. "Daniel hat seine Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Und er wird immer stärker.“

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal