Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Blatter fordert Kritiker heraus: "Riskiert es"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Blatter fordert Kritiker heraus: "Riskiert es"

09.08.2014, 17:35 Uhr | dpa

Blatter fordert Kritiker heraus: "Riskiert es". FIFA-Präsident Joseph Blatter.

FIFA-Präsident Joseph Blatter. Foto: Anthony Anex. (Quelle: dpa)

Ulrichen (dpa) - FIFA-Präsident Joseph Blatter hat seine Kritiker dazu aufgefordert, im kommenden Jahr bei der Wahl des Präsidenten des Fußball-Weltverbandes FIFA gegen ihn anzutreten.

"Ich sage zu anderen Menschen, wenn sie es riskieren wollen, dann sollen sie es riskieren", erklärte Blatter am Samstag am Rande des Sepp Blatter Turniers in Ulrichen in der Schweiz. "Erzählt nicht nur - geht raus und kämpft, dann werden wir ja sehen."

Blatter nannte keinen Namen als potenziellen Rivalen bei der Wahl am 29. Mai 2015, hat damit aber wohl den Franzosen Michel Platini gemeint. Der Präsident der Europäischen Fußball-Union UEFA hatte im vergangenen Juni öffentlich Blatter seine Unterstützung entzogen. Nachdem der 78-jährige Schweizer verkündet hatte, noch einmal kandidieren zu wollen, hatte Platini sich gegen den umstrittenen FIFA-Präsidenten positioniert und gesagt, er werde ihn nicht wählen.

Ob Platini als Herausforderer antritt, will er am 28. August bei der Champions-League-Auslosung in Monaco verkünden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017