Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München startet mit Zittersieg gegen VfL Wolfsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

FC Bayern feiert Zittersieg gegen Wolfsburg

22.08.2014, 22:47 Uhr | t-online.de, sid

FC Bayern München startet mit Zittersieg gegen VfL Wolfsburg. Die Bayern-Stars jubeln schon wieder. (Quelle: AP/dpa)

Die Bayern-Stars jubeln schon wieder. (Quelle: AP/dpa)

Rekordmeister Bayern München ist mit einem 2:1 (1:0) gegen den VfL Wolfsburg in die 52. Bundesliga-Saison gestartet. Der Titelverteidiger musste sich bis zur 37. Minute gedulden, bis Weltmeister Thomas Müller eine der zahlreichen hochkarätigen Chancen zum 1:0 nutzte. Vor allem Top-Neuzugang Robert Lewandowski (29. und 30.) hatte für die Elf von Pep Guardiola zuvor die Führung auf dem Fuß.

Mit vier Weltmeistern und etwas überraschend auch Superstar Arjen Robben, der eine starke Vorstellung ablieferte, startete der Double-Gewinner in das Eröffnungsspiel. Trainer Pep Guardiola vertraute wie erwartet Manuel Neuer, Philipp Lahm, Müller und Finalheld Mario Götze, die vor 40 Tagen in Rio mit der Nationalmannschaft den WM-Titel geholt hatten. Die anderen beiden Weltmeister der Bayern waren ohnehin nicht einsatzfähig.

Jerome Boateng saß eine Rotsperre aus der Vorsaison ab und Bastian Schweinsteiger fehlte verletzt. Zudem feierte der Ex-Dortmunder Lewandowski ebenso sein Heimdebüt wie auch der Spanier Juan Bernat. Komplett unerwartet kam dagegen der erst 17-jährige Gianluca Gaudino zu seinem ersten Bundesligaspiel.

Wolfsburg setzt auf Defensive

Bayern-Coach Guardiola ließ mit einer Dreierkette in der Abwehr agieren, die von Lahm, Dante und Holger Badstuber gebildet wurde. Badstuber gab 629 Tage nach dem ersten von zwei Kreuzbandrissen sein Ligacomeback.

Beim VfL Wolfsburg verzichtete Trainer Dieter Hecking zunächst auf Maximilian Arnold. Mit den drei Neuzugängen Sebastian Jung, Josuha Guilavogui und Aaron Hunt setzten die Wölfe auf einen gut organisierten Defensivverbund und versuchten die Bayern-Angriffe früh zu unterbinden.

Dies gelang den Niedersachsen erst einmal nach Wunsch. Insgesamt wirkte das Bayern-Spiel anfangs noch ein bisschen rostig, wurde dann aber zunehmend geschmeidiger. Das Angriffstrio mit Lewandowski, Müller und Götze rochierte geschickt und war für die VfL-Abwehr nur schwer zu fassen. Bis auf einen harmlosen Versuch von Vieirinha (22.) hatte die Hecking-Elf kaum offensive Momente, zu sehr waren die Wölfe defensiv gebunden. Danach nahm der Druck der Bayern weiter zu, aber Lewandowski scheiterte zweimal am glänzenden VfL-Keeper Max Grün - bis Müller einen Querpass des starken Robben ins Tor verlängerte.

Traumtor von Olic

Kurz nach dem Wechsel machte Robben nach einem blitzsauberen Konter auf Vorarbeit von Lewandowski das 2:0 (47.). Fünf Minuten später sorgte Ex-Bayern-Profi Ivica Olic mit einem herrlichen Schlenzer aber wieder für Spannung. Auf der anderen Seite vergab Lewandowski in der 57. Minute die frühzeitige Entscheidung, als er freistehend an Grün scheiterte.

Die Bayern wurden mit zunehmender Spieldauer immer müder, Wolfsburg traute sich mehr in die Offensive. Der Ausgleich sollte aber nicht mehr glücken. Der eingewechselte Junior Malanda brachte den Ball nach einem Lattenschuss aus einem Meter nicht im Tor unter. Einem Treffer von Sebastian Rode, der für Lewandowski gekommen war, verweigerte wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung von Müller die Anerkennung (83.).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal