Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutsche Lagen-Staffel um Biedermann verpasst Medaille

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Deutsche Lagen-Staffel um Biedermann verpasst Medaille

24.08.2014, 17:38 Uhr | dpa

Deutsche Lagen-Staffel um Biedermann verpasst Medaille. Paul Biedermann wurde mit der Lagenstaffel nur Vierter.

Paul Biedermann wurde mit der Lagenstaffel nur Vierter. Foto: Patrick B. Kraemer. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die deutsche Lagen-Staffel hat bei der Schwimm-EM über 4 x 100 Meter eine Medaille verpasst. Jan-Philip Glania, Marco Koch, Steffen Deibler und Paul Biedermann schlugen in Berlin nach 3:33,92 Minuten an und belegten damit nur Platz vier.

Europameister wurde das Quartett aus Großbritannien in 3:31,73 Minuten. Silber ging an Frankreich, Bronze an die Staffel Ungarns. Der Deutsche Schwimm-Verband erreichte sechs Medaillen bei den Beckenwettbewerben in Berlin. Sechs- bis achtmal Edelmetall sah der Zielkorridor des Deutschen Olympischen Sportbundes vor. Insgesamt holten die deutschen Schwimmer und Springer 21 Medaillen und damit mehr als erwartet.

Brustschwimmerin Dorothea Brandt verpasste eine Medaille über 50 Meter. Die Essenerin schlug nach 30,82 Sekunden an. Europameisterin wurde Weltrekordlerin Ruta Meilutyte aus Litauen in 29,89 Sekunden. Die Medaillen in den Finals über zwei andere Sprintstrecken wurden ohne deutsche Beteiligung vergeben. Über 50 Meter Freistil siegte die Britin Francesca Halsall in 24,37 Sekunden und bejubelte damit ihren dritten Sieg in Berlin. Bei den Männern gewann der Franzose Florent Manaudou in 21,32 Sekunden und stieg bereits zum vierten Mal als Sieger aus dem Berliner Becken.

Franziska Hentke schwamm auf Platz sechs über 200 Meter Schmetterling. Die 25-Jährige aus Magdeburg verfehlte in 2:08,93 Minuten ihre persönliche Bestzeit deutlich. Der Sieg ging an die Spanierin Mireia Belmonte, die in 2:04,79 Minuten vor ihrer Teamkollegin Judit Ignacio Sorribes lag. Rang drei ging an die Ungarin Katinka Hosszu.

Yannick Lebherz verpasste eine Medaille über 400 Meter Lagen verpasst. Der 25-Jährige aus Potsdam schlug nach 4:16,17 Minuten an. Nachwuchshoffnung Jacob Heidtmann aus Elmshorn wurde in persönlicher Bestzeit 4:18,10 Minuten Sechster. Der Titel ging an Kurzbahn-Europameister David Verraszto aus Ungarn. In 4:11,89 Minuten lag Verraszto vor dem Briten Roberto Pavoni und dem Italiener Federico Turrini.

Jazmin Carlin bescherte dem britischen Schwimm-Team die nächste Goldmedaille. Carlin gewann die 400 Meter Freistil in 4:03,24 Minuten vor der Niederländerin Sharon van Rouwendaal und Mireia Belmonte aus Spanien. Der Titel über 4 x 100 Meter Lagen der Frauen ging in Europarekordzeit von 3:55,62 Minuten an das Quartett aus Dänemark. Sie verbesserten die von den deutschen Frauen seit fünf Jahren gehaltenen kontinentale Bestmarke um 0,17 Sekunden. Die deutsche Lagen-Staffel hatte das Finale ebenso wie Sarah Köhler über die 400 Meter Freistil verpasst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017