Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimm-Star Biedermann urlaubt auf "Balkonien"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Schwimm-Star Biedermann urlaubt auf "Balkonien"

25.08.2014, 12:02 Uhr | dpa

Schwimm-Star Biedermann urlaubt auf "Balkonien". Bei der EM in Berlin gewann Paul Biedermann Staffel-Gold und Einzel-Silber.

Bei der EM in Berlin gewann Paul Biedermann Staffel-Gold und Einzel-Silber. Foto: David Ebener. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Nach Staffel-Gold und Einzel-Silber verabschiedete sich Paul Biedermann mit einem "guten Gefühl" in Urlaub, für andere deutsche Medaillengewinner geht es Schlag auf Schlag weiter.

Marco Koch und Christian Diener wollen schon am Mittwoch beim Auftakt der Weltcup-Saison auf der Kurzbahn in Doha wieder vom Startblock springen. "Im letzten Jahr hat es auch Spaß gemacht, direkt nach der WM zu den Kurzbahn-Weltcups zu fahren", erinnerte sich Brustschwimmer Koch in Berlin. "Das fällt einem dann relativ einfach, wenn man topvorbereitet von der Langbahn kommt."

Als einziger deutsche Goldmedaillengewinner in Berlin auf einer Einzelstrecke ist Koch der große Gewinner der Heim-EM - und für Biedermann das Gesicht des deutschen Schwimmsports. "Ich bin tierisch motiviert für die nächste Saison", betonte Koch denn auch. Der WM-Zweite des Vorjahres kann die nächsten Rennen kaum erwarten. "Ich will, dass es jetzt weiter geht. Ich mag die entspannte Atmosphäre bei den Weltcups nach Großereignissen", meinte der 24-Jährige. Insgesamt sieben Stationen stehen an, es gibt für die Spitzenleute eine Viertelmillion Euro zu verdienen.

"Unsere Leute dürfen sich selber melden und sagen, sie wollen das schwimmen", sagte Chef-Bundestrainer Henning Lambertz. "Einige Sportler machen es aus trainingsmethodischen Gründen, um die Schnelligkeit auszubauen in der guten Form, in der sie jetzt sind." Etwa Kurzbahn-Weltrekordler Steffen Deibler. "Es macht mir Spaß und es ist auch ein gutes Training", erklärte der wieder einmal auf der Langbahn geschlagene Hamburger.

Dazu dürfe man nicht vergessen, "dass es nicht ganz unlukrativ ist", führte Lambertz aus. Im Vorjahr waren die ungarische EM-Dauerstartin Katinka Hosszu mit umgerechnet rund 275 000 Euro und der Südafrikaner Chad Le Clos mit rund 230 000 Euro die Könige im Kampf um die in Dollar ausgelobten Prämien. Vor dem Finale am 2. November in Singapur stehen zunächst Doha (27./28.8.) und Dubai (31.8./1.9.) im Wettkampf-Kalender, dann Hongkong (29./30.9.), Moskau (4./5.10.), Peking (24./25.10.) und Tokio (28./29.10.). Erstmals nach 25 Jahren verzichtet Berlin nach dem EM-Kraftakt auf einen Weltcup.

Christian Diener, EM-Zweiter über 200 Meter Rücken, soll und will an allen Weltcup-Orten starten. "Jetzt bin ich topvorbereitet, dann kann man auch aus Spaß schwimmen und Wettkämpfe mitmachen", sagte der 21-Jährige. Der künftige Student gibt aber auch mit einem Lächeln zu, das verlockende "Taschengeld" sei ein zusätzlicher Anreiz.

Die ersten Drei eines Rennens bekommen rund 1100, 750 und 380 Euro. Für die Besten von drei zusammengefassten Stationen gibt es bis zu 38 000 Euro zu gewinnen. Die Gesamtsieger erhalten umgerechnet 75 000 Euro. Weltrekorde werden mit etwa 7500 Euro entlohnt.

139 Athleten aus 26 Ländern haben für Doha gemeldet. Hosszu, die mit dreimal Gold und insgesamt sechs Medaillen in Berlin erfolgreicher war als das gesamte deutsche Team, gönnt sich keine Pause. "Kein Urlaub dieses Jahr", sagte die 25-Jährige. Dagegen verbringt Biedermann die Zeit zum Durchschnaufen "auf Balkonien". Der Freistil-Weltrekordler wird erst im Herbst in den Kurzbahn-Weltcup einsteigen - und natürlich bei der WM im Dezember vom 3. bis 7. Dezember in Doha dabei sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal