Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Mark Webber freut sich über den Streit im Mercedes-Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mark Webber  

Krieg der Sterne "gut für die Formel 1"

27.08.2014, 05:05 Uhr | sid

Formel 1: Mark Webber freut sich über den Streit im Mercedes-Team . Der Zweikampf zwischen Lewis Hamilton (vorne) und Nico Rosberg wird immer härter. (Quelle: xpb)

Der Zweikampf zwischen Lewis Hamilton (vorne) und Nico Rosberg wird immer härter. (Quelle: xpb)

Was Besseres Der langjährige Formel-1-Pilot Mark Webber hat im sich zuspitzenden Zwist der Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg und Lewis Hamilton einen klaren Sieger ausgemacht: die Fans: "Wenn zwei Fahrer so kämpfen, interessiert das die Leute. Das ist gut für die Formel 1", sagte der 37-jährige Australier in der Show "Sport und Talk aus dem Hangar-7" bei Servus TV.

Im Bezug auf die Kollision der WM-Favoriten beim Großen Preis von Belgien stellte sich der langjährige Teamkollege von Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel ein Stück weit vor Rosberg, der selbst aus den eigenen Reihen gescholten wurde. "Nico versucht in dieser Kurve außen vorbei zu kommen. Das ist etwas komisch, weil er dann sehr knapp hinter Hamilton wieder nach innen zieht. Das ist nicht charakteristisch für Rosbergs Fahrweise", sagte Webber. Für ihn ist aber klar: "Am Ende war das Rennen von beiden ruiniert."

Hat schon zuvor "im Team gebrodelt"

Die derzeitigen Diskussionen kreisen laut Webber allerdings nicht nur um diesen einen Zwischenfall. Es habe bereits zuvor "im Team gebrodelt". Der Australier erwartet, dass die Spannungen auch über das Saisonende hinaus anhalten - zumal sich der Konkurrenzkampf in den verbleibenden sieben Rennen weiter zuspitzen werde: "Ab jetzt denken Rosberg und Hamilton nur noch an das teaminterne Duell. Sie wollen sich gegenseitig schlagen."

UMFRAGE
Ist Rosberg Hamilton mit Absicht reingefahren?

Dem WM-Dritten Daniel Ricciardo (Red Bull Renault) räumte Webber trotz seiner Siege in den letzten beiden Rennen nur Außenseiterchancen ein. Sein 25-jähriger Landsmann könne nur nach der Krone greifen, wenn "die Lage bei Mercedes regelrecht implodiert", prophezeite Webber.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal