Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Ingolstadt löst Vertrag mit Hajnal auf, HSV will Holtby

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt: News und Gerüchte  

Transfermarkt: Ingolstadt löst Vertrag mit Hajnal auf, HSV will Holtby

27.08.2014, 18:39 Uhr | sid, t-online.de, dpa

Transfermarkt: Ingolstadt löst Vertrag mit Hajnal auf, HSV will Holtby. Läuft Lewis Holtby bald für den HSV auf?(Quelle: imago/Sportimage)

Läuft Lewis Holtby bald für den HSV auf?(Quelle: imago/Sportimage)

Das Wechselfenster auf dem Fußball-Transfermarkt neigt sich dem Ende zu. Noch bis zum 1. September können Vereine sich mit neuen Spielern eindecken. Welcher große Klub schnappt sich welchen Star? Welcher Spieler verlängert seinen Vertrag und wer ist bei welchem Verein im Gespräch? t-online.de gibt einen Überblick über Gerüchte und News im Transfermarkt-Ticker.

+++ Union Berlin leiht Thiel von Köln aus +++

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin hat Maximilian Thiel vom Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln für ein Jahr ausgeliehen. Darüber hinaus vereinbarten beide Clubs eine Kaufoption für den Außenbahnspieler, teilte der Hauptstadt-Verein mit. Der 21-jährige Thiel war im Sommer 2013 vom Drittligisten Wacker Burghausen zum FC gewechselt, für den er zu sechs Pflichtspieleinsätzen kam.

+++ Ingolstadt löst Vertrag mit Hajnal auf +++

Der FC Ingolstadt hat den bis 2016 gültigen Vertrag mit Mittelfeldspieler Tamas Hajnal mit sofortiger Wirkung aufgelöst. "Wir sind froh, nun eine gemeinsame Lösung gefunden zu haben und wünschen ihm auf seinem weiteren, sportlichen Weg alles Gute", sagte Sportdirektor Thomas Linke in einer Pressemitteilung des Vereins. Hajnal war im Sommer 2013 nach Ingolstadt gewechselt und bestritt für die Oberbayern neun Ligaspiele. "Damit kann für mich ein neues Kapitel beginnen. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen, die mich erwarten", kommentierte der ungarische Nationalspieler das Vertrags-Aus in Ingolstadt. In der Bundesliga spielte Hajnal unter anderem für Borussia Dortmund und den VfB Stuttgart.

+++ Wolfsburger Sissoko wechselt zu Eskisehirspor in die Türkei +++

Ibrahim Sissoko wechselt vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zum türkischen Erstligisten Eskisehirspor. Das berichtet der Klub aus der Türkei auf seiner Homepage. Der 22 Jahre alte Ivorer Sissoko war zuletzt von den Wolfsburgern an Deportivo La Coruna nach Spanien ausgeliehen. In der Türkei erhielt der Mittelfeldspieler nun einen Dreijahresvertrag bis 2017.

+++ MSV Duisburg verpflichtet Hajri vom 1. FC Kaiserslautern +++

Fußball-Drittligist MSV Duisburg hat Innenverteidiger Enis Hajri vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Der 31 Jahre alte Deutsch-Tunesier unterschrieb bei den Zebras einen Vertrag bis Saisonende, der ehemalige Bundesligist besitzt zudem eine Option auf ein weiteres Jahr. Für die Zweitliga-Mannschaft der Pfälzer hatte Hajri in den vergangenen beiden Spielzeiten in sieben Pflichtspielen nur 193 Minuten auf dem Platz gestanden. In der vergangenen Saison war er an den FC Homburg ausgeliehen. "Enis kann uns sportlich sofort weiter helfen. Zudem kennt er den deutschen Fußball, die Integration fällt leicht", sagte MSV-Sportdirektor Iviva Grlic.

+++ HSV-Boss: "Haben uns mit Holtby beschäftigt" +++

Türkischen Medien zufolge steht HSV-Kapitän Rafael van der Vaart vor einem Wechsel zu Trabzonspor.  "Wir sprechen mit dem Verein", zitierte der türkische Sender "NTVSpor" van der Vaarts Berater. Gleichzeitig soll der Bundesliga-Dino bereits einen Ersatzkandidaten für den Niederländer im Visier haben: Lewis Holtby. Der 23-jährige Mittelfeldakteur ist laut dem "Hamburger Abendblatt“ ein Wunschspieler von Trainer Mirko Slomka. Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer bestätigte beim HSV-Fantalk, dass der Ex-Schalker bei den Hanseaten ein Thema ist. "Ich würde lügen, wenn ich sage, dass wir mit Holtby nichts zu tun haben", sagte Beiersdorfer. "Er ist ein guter, junger Spieler, der bei den Spurs nicht so viel spielt.“

+++ Brasilianer Pereira wechselt zum FC Barcelona +++

Der FC Barcelona nimmt den brasilianischen Verteidiger Douglas Pereira unter Vertrag. Wie der spanische Fußball-Vizemeister bekanntgab, einigten sich die Katalanen mit dem FC São Paulo auf eine Ablösesumme von vier Millionen Euro, zu der noch 1,5 Millionen Euro erfolgsabhängige Zuschläge hinzukommen können. Der 24 Jahre alte Rechtsverteidiger erhält bei Barça einen Fünfjahresvertrag. Er soll die Nachfolge seines Landsmannes Dani Alves antreten, dessen Vertrag 2015 ausläuft und der den Club möglicherweise schon vorher verlassen könnte. Douglas hat noch nicht für die brasilianische Nationalelf gespielt.

Alle News vom Transfermarkt 
Bayern-Jungstar zum FC Augsburg?

Pierre-Emile Höjbjerg steht vor einem Wechsel zu den bayrischen Schwaben. mehr

+++ Freiburgs Diagne wechselt zu Stade Rennes +++

Innenverteidiger Fallou Diagne (25) heuert beim französischen Erstligisten Stade Rennes an. Der 25 Jahre alte Senegalese unterschrieb nach Angaben des Klubs einen Dreijahresvertrag. Diagne spielte seit 2012 für den SC Freiburg und hat in dieser Zeit 65 Partien für die Breisgauer absolviert.

+++ Wenger zu Podolski: "Er wird bei uns bleiben" +++

Coach Arsène Wenger vom FC Arsenal hat den Wechselgerüchten um Weltmeister Lukas Podolski eine Absage erteilt. Damit scheint sich auch eine angebliche Bundesliga-Rückkehr des 29 Jahre alten Angreifers vorerst erledigt zu haben. "Podolski ist morgen im Kader, und er wird bei uns bleiben", sagte Wenger einen Tag vor dem Playoff-Rückspiel um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League gegen Besiktas Istanbul. Zuletzt waren immer wieder Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied Podolskis aus London aufgetaucht. Unter anderem war der Kölner auch mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht worden. Nach Medienberichten sollen auch der italienische Meister Juventus Turin, der AC Mailand und englische Erstligisten interessiert gewesen sein.

+++ Perfekt: Benatia verstärkt  den FC Bayern +++

Der FC Bayern München hat auf die Verletzung des Spaniers Javi Martinez mit der Verpflichtung von Abwehrspieler Mehdi Benatia vom AS Rom reagiert. Der Doublegewinner bestätigte den Transfer des 27 Jahre alten Marokkaners, der demnach schon bald den Medizincheck absolvieren soll und einen Fünfjahresvertrag beim FC Bayern unterschreiben wird. Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Klubs Stillschweigen. Laut Medienberichten aus Italien lassen sich die Münchner den 31-fachen marokkanischen Nationalspieler 26 Millionen Euro an Ablöse plus vier Millionen Euro an Boni kosten. Über einen Transfer des 27-Jährigen war in den vergangenen Tagen bereits intensiv spekuliert worden.Nach dem Kreuzbandriss von Martinez, den Trainer Pep Guardiola eigentlich als zentralen Mann in der Defensive eingeplant hatte, hatten sich die Münchner in den letzten Tagen der Transferperiode noch einmal intensiv umgesehen. Die insgesamt kolportierten 30 Millionen Euro wären die dritthöchste Ablösesumme, die die Bayern je für einen Spieler aufrufen.Mehr bezahlten die Münchner nur für Martinez (40 Millionen) und Mario Götze (37 Millionen) - Mario Gomez kostete einst ebenfalls 30 Millionen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal