Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pferd stirbt bei WM nach Unfall im Distanzreiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Pferd stirbt bei WM nach Unfall im Distanzreiten

28.08.2014, 11:32 Uhr | sid

Schock bei den Weltreiterspielen in der Normandie: Die Reiterin Claudia Romero Chacon (Costa Rica) stürzte am Donnerstagmorgen im Distanzreiten kurz nach dem Start in der Nähe von Sartilly schwer und musste mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr Wallach Dorado erlag den schweren Verletzungen.

Das vor allem im arabischen Raum populäre Distanzreiten ist eine von fünf nicht-olympischen Reitsportdisziplinen, die zum Programm der Weltreiterspiele gehören. In der Normandie sind am Donnerstag 173 Paare auf die 160 Kilometer lange Strecke gegangen, darunter auch auch fünf Paare aus Deutschland. Die Strecke führt durch die süd-westliche Normandie, mehrmals vorbei an Mont Saint Michel, dem Wahrzeichen der Region.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal