Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mainz 05 kommt nicht über Remis gegen Hannover 96 hinaus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Mainz wartet weiter auf das erste Erfolgserlebnis

31.08.2014, 17:27 Uhr | dpa

Mainz 05 kommt nicht über Remis gegen Hannover 96 hinaus. Der Mainzer Niko Bungert (re) beim Kopfballduell gegen Hannovers Joselu. (Quelle: dpa)

Der Mainzer Niko Bungert (re) beim Kopfballduell gegen Hannovers Joselu. (Quelle: dpa)

Erst Kaufrausch, dann Katerstimmung: Der FSV Mainz 05 hat seinen Fehlstart unter dem neuen Trainer Kasper Hjulmand perfekt gemacht. Die Rheinhessen, die zuvor binnen weniger Stunden drei Profis verpflichtet und zwei weitere so gut wie sicher unter Vertrag genommen haben, kamen am 2. Spieltag bei der Liga-Heimpremiere Hjulmands nicht über ein 0:0 gegen Hannover 96 hinaus.

Damit können die Mainzer (2 Punkte) das peinliche Aus in der Qualifikation zur Europa League und das blamable Scheitern in der Auftaktrunde des DFB-Pokals immer noch nicht zu den Akten legen. Hannover ist dagegen saisonübergreifend seit acht Pflichtspielen ungeschlagen und hat einen guten Saisonstart hingelegt (4 Punkte).

Pech bei zwei strittigen Strafraumszenen

Die Mainzer hatten vor dem Anpfiff gleich mehrfach im Sommerschlussverkauf zugegriffen. Nach der Verpflichtung des Spaniers Jairo Samperio Bustara holten die Rheinhessen den Argentinier Pablo De Blasis (Asteras Tripolis) und den früheren FSV-Profi Sami Allagui (Hertha BSC). Zudem sind die Transfers von Philipp Wollscheid (Bayer Leverkusen) und Jonas Hofmann (Borussia Dortmund) fast perfekt. Beide Spieler sind mit dem Verein klar, nur die obligatorische medizinische Untersuchung steht noch aus.

Die 27.647 Zuschauer in der Mainzer Arena, darunter DFB-Präsident Wolfgang Niersbach, sahen zu Beginn überlegene Gastgeber. Die Mainzer, bei denen Kapitän Nikolce Noveski, Joo-Ho Park, Todor Nedelev und Petar Sliskovic fehlten, hatten durch Christoph Moritz (15.) sowie Julian Baumgartlinger (34.) gute Chancen zur Führung. Zudem gab es zwei strittige Szenen, in denen Schiedsrichter Sascha Stegemann in seinem ersten Bundesligaspiel den Mainzern mögliche Foulelfmeter verweigerte.

Moritz rettet auf der Linie

Die Niedersachsen, die ohne Kapitän Lars Stindl, Edgar Prib und Andre Hoffmann auskommen mussten, konnten kaum Akzente nach vorne setzen. Die schwachen Gäste, bei denen 4,3-Millionen-Euro-Verpflichtung Hiroshi Kiyotake sein Startelf-Debüt feierte, waren mit dem torlosen Remis zur Pause gut bedient. Von der Form des Liga-Auftakts (2:1 gegen Schalke 04) war im ersten Durchgang so gut wie nichts zu sehen. Lediglich Neuzugang Joselu prüfte einemal per Kopf den Mainzer Torwart Loris Karius (43.).

Nach dem Seitenwechsel machte Hannover einen besseren Eindruck. Hiroki Sakai hätte fast die Führung für die Niedersachen erzielt, Moritz rettete für den bereits geschlagenen Karius auf der Torlinie (50.). In dieser Phase war auf beiden Seiten bei strömendem Regen vor allem Kampf angesagt, das spielerische Element bleib weitgehend auf der Strecke.

Djuric-Wechsel verpufft

Nach 70 Minuten versuchte Hjulmand durch die Einwechslung des serbischen Neuzugangs Filip Djuric noch einmal für frischen Wind zu sorgen, das Niveau des Spiels war zu diesem Zeitpunkt auf dem Tiefpunkt angekommen. Auswirkungen auf die Partie hatte das aber nicht mehr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal