Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pferdesport: Langehanenberg verhandelt über Zukunft von Damon Hill

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Langehanenberg verhandelt über Zukunft von Damon Hill

03.09.2014, 18:36 Uhr | dpa

Pferdesport: Langehanenberg verhandelt über Zukunft von Damon Hill. Helen Langehanenberg hofft ihr Goldpferd weiter reiten zu können.

Helen Langehanenberg hofft ihr Goldpferd weiter reiten zu können. Foto: Guillaume Horcajuelo. (Quelle: dpa)

Caen (dpa) - Team-Weltmeisterin Helen Langehanenberg muss bangen, ihr Dressur-Pferd Damon Hill weiterhin zu reiten. Derzeit laufen Verhandlungen über eine Verlängerung der Zusammenarbeit zwischen den Pferdebesitzern und Deutschlands derzeit erfolgreichster Dressurreiterin.

Langehanenberg hatte mit dem Hengst bei der WM in der Normandie Team-Gold und zweimal Einzel-Silber gewonnen. "Natürlich gibt es für Pferde dieser Qualität immer Interessenten im In- und Ausland", teilte die Anwaltskanzlei Baumeister aus Münster mit. Die Besitzerfamilie Becks wehre sich aber gegen Gerüchte, dass das Pferd bereits verkauft worden sei, schrieb die Kanzlei in einer Mitteilung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal