Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pferdesport: Gestürzte WM-Reiter auf dem Weg der Besserung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pferdesport  

Gestürzte WM-Reiter auf dem Weg der Besserung

06.09.2014, 12:56 Uhr | dpa

Pferdesport: Gestürzte WM-Reiter auf dem Weg der Besserung. Der Chilene Tomás Couve hat seinen Sturz glimpflich überstanden.

Der Chilene Tomás Couve hat seinen Sturz glimpflich überstanden. Foto: Guillaume Horcajuelo. (Quelle: dpa)

Caen (dpa) - Der Springreiter Tomás Couve hat seinen Sturz bei der WM in Caen glimpflich überstanden. Der Chilene habe das Krankenhaus inzwischen verlassen, teilte der Weltverband FEI mit.

Couves Pferd Underwraps war nach dem Sturz am Mittwochnachmittag auf den 42-Jährigen getreten, der dadurch Kopfverletzungen erlitt. Auf dem Weg der Besserung ist nach FEI-Angaben auch die Distanzreiterin Claudia Romero Chacon aus Costa Rica. Sie war bei ihrem Wettbewerb am 28. August gestürzt, hatte Brüche und innere Verletzungen erlitten. Romero soll in der kommenden Woche das Hospital verlassen können.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal