Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Triathlon: Triathlon-Olympiasieger Frodeno Zweiter bei 70.3-WM

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Triathlon  

Triathlon-Olympiasieger Frodeno Zweiter bei 70.3-WM

07.09.2014, 19:37 Uhr | dpa

Triathlon: Triathlon-Olympiasieger Frodeno Zweiter bei 70.3-WM. Jan Frodeno landete im kanadischen Mont-Tremblant auf Rang zwei.

Jan Frodeno landete im kanadischen Mont-Tremblant auf Rang zwei. Foto: Arne Dedert. (Quelle: dpa)

Mont-Tremblant (dpa) - Triathlon-Olympiasieger Jan Frodeno hat nur knapp seinen ersten großen Titel seit seinem Wechsel von den kurzen auf die langen Strecken verpasst.

Der 33-Jährige kam bei der 70.3-WM im kanadischen Mont-Tremblant nach 1,9 Kilometern Schwimmen, 90 Kilometern Radfahren und 21,1 Kilometern Laufen auf Rang zwei. Der Saarbrücker lag 41 Sekunden hinter dem neuen Weltmeister Javier Gomez. Dritter wurde der Brite Tim Don. Bei den Frauen triumphierte die Schweizerin Daniela Ryf vor der Britin Jodie Swallow.

Frodeno und der Spanier Gomez lieferten sich ein spannendes Duell. Lange hatte der Deutsche auf dem Rad geführt. Auf der Laufstrecke überholte ihn aber sein Freund. Gomez baute seinen Vorsprung aus, doch auf den letzten fünf Kilometern kam Frodeno noch einmal heran. "Ich wusste, dass es fast unmöglich wäre, Javier davonzulaufen. Deshalb habe ich auf dem Fahrrad so viel Druck gemacht, wie ich konnte", meinte Frodeno und lobte den Olympia-Zweiten von 2012. "Er war einfach zu gut heute."

Gomez erreichte das Ziel nach 3:41:30 Stunden und holte sich innerhalb von einer Woche seinen zweiten WM-Titel. Am Wochenende zuvor hatte sich der 31-Jährige in Edmonton zum vierten Mal die Weltmeisterschaft über die olympische Distanz durch den Gesamtsieg in der World Triathlon Series gesichert.

Auch ohne Sieg war die WM für Frodeno ein verheißungsvolles Rennen mit Blick auf seine Premiere beim Ironman-Klassiker auf Hawaii in einem Monat. Für Titelverteidiger Sebastian Kienle lief es indes gar nicht gut. Der Ironman-Europameister aus Karlsruhe wurde in Kanada 18. Nils Frommhold aus Freiburg wurde Fünfter. Beste Deutsche bei den Frauen war Olympia-Teilnehmerin Svenja Bazlen aus Tübingen als Achte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017