Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Nervenprobe für Nico Rosberg im WM-Kampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Unfall, Fahrfehler und Pfiffe  

Nervenprobe für Nico Rosberg im WM-Kampf

09.09.2014, 10:03 Uhr | sid, t-online.de

Nervenprobe für Nico Rosberg im WM-Kampf. Nachdenklicher Gesichtsausdruck: Derzeit läuft es nicht rund beim WM-Spitzenreiter Nico Rosberg. (Quelle: imago/Thomas Melzer)

Nachdenklicher Gesichtsausdruck: Derzeit läuft es nicht rund beim WM-Spitzenreiter Nico Rosberg. (Quelle: Thomas Melzer/imago)

Nach dem verkorksten Rennen in Monza jettete Nico Rosberg erst einmal zur Entspannung auf die Ferieninsel Ibiza. Die Botschaft war klar: Kräfte sammeln für die nächsten Aufgaben im knallharten WM-Kampf mit Mercedes-Teamrivale Lewis Hamilton und alle negativen Gedanken hinter sich lassen. Denn die gibt es derzeit für zuhauf für den WM-Spitzenreiter.

Der Unfall in Spa mit Hamilton, Schuldzuweisungen vom Team, Pfiffe der Fans und nun auch noch zwei entscheidende Verbremser beim Großen Preis von Italien: Es scheint, als flattern in der vorentscheidenden Phase seine Nerven, als lasse er sich unter dem wachsenden Druck zu folgenschweren Fehlern verleiten. Offenbar nagen die Ereignisse der vergangenen Wochen an seinem Selbstvertrauen.

Wolff: "Das war nicht Nico-like"

Derartige Fahrfehler wie in Monza, relativ unbedrängt und dazu an derselben Stelle, das kennt man eigentlich nicht vom Perfektionisten Rosberg. "Das war so gar nicht Nico-like", sagt Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: "Das haben wir in diesem Jahr noch nicht von ihm gesehen." Nutznießer war Hamilton, der sich durch Rosbergs Aussetzer den Sieg holte und so den Rückstand in der WM-Wertung auf 22 Punkte verkürzte.

UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister?

Wird aus diesem einmaligen Vorfall ein Trend, dann wäre das in den verbleibenden sechs Rennen ein echtes Problem für Rosberg. Denn gerade die Konzentrationsfähigkeit und seine intelligente Fahrweise warf er gegen den Instinkt-Piloten Hamilton bislang erfolgreich in die Waagschale.

Kann er den Trumpf nun nicht mehr ausspielen, dürfte er schlechte Karten haben. Denn Hamilton gilt als der schnellere Fahrer, der - wenn es sein muss - kompromisslos und rücksichtslos zu Werke geht. Tugenden, die am Ende, wenn es Rad an Rad um Sekunden geht, entscheidend sein können.

Rosberg: "In schwierigen Zeiten lernt man am meisten"

Doch Rosberg wiegelt ab, Sorgen um seine innere Ruhe und seine Stärken müsse sich niemand machen. Natürlich sei das "Nervenkitzel, wenn der Teamkollege im Spiegel immer größer wird", mehr aber auch nicht: "Ich musste schneller fahren, sonst hätte ich Probleme gekriegt, und das ist eben schiefgegangen. Das ist eine ganz simple Erklärung", analysiert er die Vorkommnisse von Monza.

Geht es nach Rosberg, können ihm die Erfahrungen der vergangenen Wochen im Titel-Duell zudem sogar helfen. "In schwierigen Zeiten lernt man am meisten", sagt er. Schon in knapp zwei Wochen in Singapur will Rosberg das nutzen.

"Die Strecke dort liegt mir, da lief es letztes Jahr richtig gut. Da kann ich meine Führung wieder ausbauen", hofft Rosberg. Aber eben nur, wenn er sich nicht zu weiteren folgeschweren Fehlern hinreißen lässt. Beim spektakulären Nachtrennen muss Rosberg seine Nerven im Zaun haben und zeigen, dass Monza nur ein Ausrutscher war.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal