Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Bayern siegt souverän gegen den VfB Stuttgart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

FC Bayern siegt souverän gegen den VfB Stuttgart

13.09.2014, 17:32 Uhr | dpa

Bundesliga: FC Bayern siegt souverän gegen den VfB Stuttgart. Bayern Münchens David Alaba (re.) setzt sich im Laufduell gegen Stuttgarts Moritz Leitner durch. (Quelle: dpa)

Bayern Münchens David Alaba (re.) setzt sich im Laufduell gegen Stuttgarts Moritz Leitner durch. (Quelle: dpa)

Der FC Bayern ist erfolgreich in die ersten Englischen Wochen der Saison mit wichtigen Prüfungen in der Fußball-Bundesliga und Champions League gestartet. Vier Tage vor der internationalen Aufgabe gegen Englands Champion Manchester City besiegte der deutsche Meister den VfB Stuttgart vor 71.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Arena souverän mit 2:0 (1:0).

Weltmeister Mario Götze (27. Minute) und der eingewechselte Franck Ribéry (85.) bei seinem verheißungsvollen Saisondebüt erzielten die Tore für den Rekordmeister, der mit sieben Punkten zur Tabellenspitze aufschließen konnte.

Dagegen ist der Stuttgarter Saisonfehlstart unter Trainer-Rückkehrer Armin Veh nach der der zwölften Pflichtspielniederlage in Serie gegen die Bayern und nur einem Punkt aus drei Spielen perfekt.

Götze trifft technisch perfekt zur Führung

"Dieser Monat ist wichtig", hatte Bayern-Coach Pep Guardiola zur Serie von sieben Münchner Pflichtspielen innerhalb von 22 Tagen erklärt. Gegen Stuttgart dominierte der Rekordmeister das Geschehen auf dem Platz. Angetrieben wurde das Münchner Spiel von Xabi Alonso, der bei seiner Heimpremiere mit vielen langen Pässen das Spiel öffnete. Nach einem Freistoß des Spaniers fiel auch das 1:0: Eine Kopfballabwehr fiel Götze vor die Füße, der technisch perfekt Vedad Ibisevic ins Leere laufen ließ und die Aktion mit einem Flachschuss ins lange Eck erfolgreich abschloss.

Sven Ulreich war ohne Abwehrchance. In der 15. Minute hatte der Stuttgarter Schlussmann noch einen Schuss von Götze sowie einen Kopfball von Geburtstagskind Thomas Müller (25.) parieren können. Vielmehr ließ die Defensive des VfB nicht zu. Offensiv agierten die Schwaben jedoch zu harmlos. Zwei Kopfbälle von Nationalspieler Antonio Rüdiger nach Eckbällen des agilen Mittelfeldmotors Moritz Leitner waren bis zur Pause die gefährlichsten Aktionen (18./31.).

Schrecksekunde wegen Badstüber-Verletzung

Unglücklich verlief das dritte Bundesligaspiel nach dem Comeback nach zwei Kreuzbandrissen für Nationalspieler Holger Badstuber. Der Bayern-Abwehrspieler musste kurz vor der Pause verletzt vom Platz. Die Entwarnung kam jedoch schnell: Der 25-Jährige musste lediglich wegen muskulärer Probleme ausgewechselt werden. Guardiola stellte daraufhin hinten von Dreier- auf Viererkette um.

Die knappe Pausenführung bedeutete kein Ruhekissen für die Bayern, denen die spielerische Leichtigkeit noch etwas fehlt. Die Mehrzahl der Chancen aber besaßen sie weiterhin. Robert Lewandowski verfehlte mit einem artistischen Schuss aus der Drehung das Tor (53.). Die Stuttgarter steckten nicht auf, ihnen fehlte aber auch mit Filip Kostic für den wirkungslosen Ibisevic weiterhin die Durchschlagskraft.

Lewandowski legt Ribéry auf

Bei Bayern kam mit Franck Ribéry nochmals neuer Offensivschwung. Nach Zuspiel des Franzosen, der von der 68. Minute an sein Saisondebüt feierte, traf Xabi Alonso mit einem abgefälschten Schuss die Latte (72.). Die Entscheidung fiel fünf Minuten vor Schluss: Auf Zuspiel von Lewandowski traf der freistehende Ribéry zum 2:0-Endstand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Freizügig 
So lasziv hat man Beatrice Egli noch nie gesehen

Das Schlager nicht gleich brav bedeutet, beweist Beatrice Egli nun in ihrem Musikvideo. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Samsung Haushaltsgeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. von OTTO

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal