Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Schalke geht in Gladbach baden, FC Bayern schlägt VfB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern schlägt Stuttgart  

Schalke kommt in Gladbach unter die Räder

13.09.2014, 20:04 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Schalke geht in Gladbach baden, FC Bayern schlägt VfB. Die Schalker lassen nach der Pleite in Gladbach kollektiv die Köpfe hängen. (Quelle: AP/dpa)

Die Schalker lassen nach der Pleite in Gladbach kollektiv die Köpfe hängen. (Quelle: AP/dpa)

Der FC Schalke 04 wartet auch nach dem 3. Bundesliga-Spieltag weiter auf den ersten Sieg. Bei Borussia Mönchengladbach kassierten die Königsblauen eine herbe 1:4 (0:1)-Pleite und belegen derzeit mit nur einem Punkt den Abstiegsrelegations-Platz. Die Fohlen stellten hingegen den Anschluss zur Tabellenspitze her.

Ein triumphales Comeback feierte Borussia Dortmunds Shinji Kagawa. Im ersten Einsatz nach seiner Rückkehr führte der japanische Mittelfeldstar Borussia Dortmund zu einem 3:1 (2:0) gegen den SC Freiburg. Auch der FC Bayern München gab sich keine Blöße und bezwang im Süd-Derby den VfB Stuttgart mit 2:0 (1:0), nachdem Holger Badstuber für einen Schreckmoment sorgte.

1899 Hoffenheim gab in letzter Minute den Sieg aus der Hand und trennte sich 1:1 (0:0) vom VfL Wolfsburg. Der FSV Mainz 05 entführte beim 3:1 (1:0) bei Hertha BSC drei Punkte aus Berlin. Keine Tore gab es im Aufeinandertreffen der Aufsteiger SC Paderborn gegen 1. FC Köln.

Kagawa trifft gleich beim ersten Einsatz

Schalke geriet im Borussia-Park bereits nach 17 Minuten durch Gladbachs André Hahn in Rückstand, ehe wieder Hahn die Führung sogar noch ausbaute (50. Minute). Der umgehende Anschlusstreffer von Eric-Maxim Choupo-Moting per Hand-Elfmeter (52.) setzte jedoch keine Energien mehr bei den Gelsenkirchenern frei. Im Gegenteil: Max Kruse (57.) und Raffael (79.) sorgten schließlich für den verdienten Sieg der Borussia.

In Dortmund stand Kagawa bei seiner Rückkehr im mit 80.667 Zuschauern ausverkauften Signal Iduna Park direkt in der Startelf und war mit einem sehenswerten Steilpass auf Großkreutz auch prompt am ersten Treffer durch Adrian Ramos indirekt beteiligt (34.).

Noch vor der Pause sorgte der 25-jährige Neuzugang von Manchester United, der bereits von 2010 bis 2012 beim BVB unter Vertrag stand, höchstpersönlich für das nächste Tor (41.) für den Vizemeister, der in der zweiten Halbzeit den Sieg nach Hause brachte.

Sorge um Badstuber

Beim Stand von 1:0 für den Rekordmeister stockte den 71.000 Zuschauern in der Münchner Allianz Arena kurz vor der Pause der Atem, als Bayern-Abwehrspieler Badstuber angeschlagen ausgewechselt wurde. Der 25-Jährige, der nach zwei Kreuzbandrissen im rechten Knie knapp 20 Monate ausgefallen war, verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung. Immerhin machte kurz vor Schluss der wiedergenesene Franck Ribéry den Sieg über die Schwaben perfekt (85.).

Die ambitionierten Wölfe kommen nach wie vor nicht richtig in Tritt und warten weiter auf den ersten Saisonsieg. Ein Last-Minute-Treffer von Routinier Ivica Olic (89.) rettete den Niedersachsen zumindest einen Punkt gegen Hoffenheim.

Mainz erstürmt Hauptstadt, Aufsteiger torlos

Wie sein Dortmunder Namensvetter erwischte auch Shinji Okazaki einen guten Tag. Dank seines Doppelpacks setzten sich die Mainzer beim Hauptstadtklub durch und feierten ihren ersten Saisonsieg. Vergeblich auf Treffer warteten 15.000 Zuschauer in der Paderborner Benteler-Arena beim torlosen Duell der Aufsteiger.

Tor-Spektakel in Leverkusen

Zum Auftakt des Spieltags am Freitag hatten Bayer Leverkusen und Werder Bremen ein wahres Spektakel geboten. Nach einer turbulenten und torreichen Partie mit mehreren Führungswechseln hatten sich beide Teams 3:3 (1:1) unentschieden getrennt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal