Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV: Mirko Slomka wackelt nach Hannover-Pleite - Krise spitzt sich zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Slomkas Stuhl wackelt  

Heute noch Krisen-Sitzung beim Hamburger SV

15.09.2014, 13:29 Uhr | t-online.de, dpa, sid

HSV: Mirko Slomka wackelt nach Hannover-Pleite - Krise spitzt sich zu . Mirko Slomka weht beim Hamburger SV deutlicher Gegenwind ins Gesicht. (Quelle: imago/Sportnah)

Mirko Slomka weht beim Hamburger SV deutlicher Gegenwind ins Gesicht. (Quelle: Sportnah/imago)

Ein Punkt, null Tore und auch die Stimmung beim Bundesliga-Schlusslicht Hamburger SV ist am Punkt null angelangt. Die schwelende Diskussion um Trainer Mirko Slomka wird nach der 0:2 (0:2)-Pleite beim Nordrivalen Hannover 96 immer lauter. Schon nach dem Abpfiff wirkte der Coach angeschlagen. "Dass Kritik kommt nach nur einem Punkt aus drei Spielen, ist klar. Wir müssen die Unruhe von außen abprallen lassen und nur an unsere Arbeit denken", sagte Slomka bei Sky. Noch heute wollen ihn die HSV-Boss zur Krisen-Sitzung laden.

Nur vier Monate nach der Last-Minute-Rettung in der Relegation spitzt sich die Krise bei den Hamburgern auch in dieser Saison wieder zu. Die Äußerungen des 47-jährigen Slomka wirkten bereits wie Durchhalteparolen. Er geht davon aus, dass er den Neuaufbau beim Traditionsklub fortsetzen kann.

Doch nach "Bild"-Informationen treffen sich die HSV-Bosse schon heute zur Krisen-Sitzung. "Wir werden nicht in Hektik verfallen, sondern uns in aller Ruhe hinsetzen, alles analysieren und den enttäuschenden Saison-Start besprechen", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Karl Gernandt der Zeitung. Ob Slomka nach diesen Gesprächen noch Trainer der Hamburger sein wird, darf durchaus bezweifelt werden. Auch wenn Gernandt bei Sky ergänzte, dass der HSV nicht handeln werde, "das kann ich zu 120 Prozent sagen.“

UMFRAGE
Ist Mirko Slomka noch der richtige Trainer für den HSV?

HSV-Aufsichtsrat steht hinter Slomka

Dietmar Beiersdorfer wollte sich zur Zukunft des Trainers nicht äußern. "Ich sage nichts", so der Vorstandschef der Norddeutschen. HSV-Aufsichtsrat Jürgen Hunke forderte von Beiersdorfer derweil Unterstützung für Slomka. Hunke erklärte nach der Niederlage gegen Hannover 96, der HSV-Chef müsste Slomka "öffentlich zur Seite stehen. Das wäre ein Zeichen."

Slomka: Schicksalsspiel gegen die Bayern?

Leon Andreasen (13.) und Artur Sobiech (24.) besiegelten mit ihren Treffern die saisonübergreifend siebte HSV-Pleite im achten Punktspiel und beförderten den Bundesliga-Dino ans Tabellenende. Und ein Ende der Krise scheint nicht in Sicht, denn am nächsten Spieltag steht zu allem Überfluss das Heimspiel gegen den FC Bayern München auf dem Spielplan. Angeblich wird Slomka zumindest in diesem Spiel noch die Möglichkeit bekommen, den Karren aus dem Dreck zu ziehen.

HSV seit Oktober 2013 ohne Auswärtssieg

Die Hamburger konnten ihren Abwärtstrend vor 49.000 Zuschauern auch mit neuem Personal nicht stoppen. Nachdem die HSV-Bosse um Beiersdorfer zuletzt vehement den Einsatz der Neuzugänge gefordert hatten, krempelte Slomka sein Team im Vergleich zur desolaten Vorstellung gegen Aufsteiger SC Paderborn (0:3) gehörig um. Gleich sieben Sommertransfers standen in der Startelf, zudem verbannte Slomka den ehemaligen Nationaltorwart René Adler auf die Bank.

Doch auch dies nutzte nichts. Der HSV, der seit dem 27. Oktober 2013 (3:0 beim SC Freiburg) auf einen Auswärtssieg wartet, hatten gegen die quirligen Niedersachsen kaum etwas zu melden. Während Hannover von Beginn an mutig nach vorn marschierte und bissig in die Zweikämpfe ging, agierte der HSV meist zu zaghaft und zeigte in der neu formierten Abwehr immer wieder Unsicherheiten. Vorne wurden selbst beste Gelegenheiten nicht genutzt.

Elf des Tages 
Traumhafter Einstand für Dortmunds Kagawa

Der BVB-Rückkehrer markiert gegen den SC Freiburg gleich einen Treffer. zur Elf des Tages

"In der zweiten Halbzeit haben wir uns gefangen und uns deutlich besser präsentiert", sagte Slomka. "Aber man hat gesehen, dass Hannover uns das volle Selbstbewusstsein entgegengesetzt hat."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal