Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-WM 2014: Deutschland steht in der dritten Runde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nun geht es ums Halbfinale  

Volleyball-WM: Deutschland steht in der dritten Runde

15.09.2014, 07:24 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Volleyball-WM 2014: Deutschland steht in der dritten Runde. Deutschlands Sebastian Schwarz mit dem Schmetterball  (Quelle: dpa)

Deutschlands Sebastian Schwarz mit dem Schmetterball (Quelle: dpa)

Nach dem zweiten Satz durften die deutschen Volleyballer bereits jubeln: Sie führten bei der WM im polnischen Kattowitz 2:0 gegen Kanada, das reichte schon für den Einzug in die nächste Runde. Aber das deutsche Team ließ nicht nach, gewann das letzte Spiel der Zwischenrunde 3:0 (28:26, 25:22, 25:23) und steht als Gruppendritter in der dritten Runde. Es war der siebte Erfolg im neunten Spiel des Turniers. Damit lebt der Traum von der Medaille weiter. Den Sieg in Gruppe F holte der ungeschlagene Titelverteidiger Brasilien vor Olympiasieger Russland.

Mit dem Einzug in die Runde der letzten sechs Teams, in der es nun um das Erreichen des Halbfinals geht, haben die Deutschen bereits das beste WM-Ergebnis seit 40 Jahren erzielt. 1974 war die DDR Vierter geworden. Die letzte Medaille gab es 1970 ebenfalls durch die DDR.

Kanada zunächst besser

In der Spodek Arena entwickelte sich ein enges Spiel, in dem die Kanadier zunächst immer leicht die Nase vorne hatten und im ersten Satz 14:10 führten. Angeführt von Denis Kaliberda drehte das DVV-Team den Satz nach einer sehenswerten Energieleistung allerdings noch zum 28:26.

Als auch der zweite Satz nach einer deutlichen Steigerung gewonnen wurde, war die Qualifikation für die nächste Runde sicher. Obwohl der dritte Satz bedeutungslos war, wehrten sich die Kanadier nach Kräften und ließen sich lange nicht abschütteln.

Nach zwei freien Tagen wird ab Mittwoch in zwei Dreiergruppen um den Einzug ins Halbfinale gespielt, dabei trifft die deutsche Mannschaft auf Frankreich und das Überraschungsteam aus dem Iran. Die deutschen Spiele finden im Finalort Kattowitz statt. Krönender WM-Abschluss ist das bereits ausverkaufte Endspiel vor 11.000 Zuschauern am 21. September.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017