Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmen: Zwei Jahre Dopingsperre für Sergej Makow aus Russland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Zwei Jahre Dopingsperre für russischen Schwimmer Makow

17.09.2014, 16:19 Uhr | dpa

Lausanne (dpa) - Knapp ein Jahr vor der WM in Russland ist der russische Schwimmer Sergej Makow rückwirkend für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt worden. Wie der Weltverband FINA mitteilte, gilt die Sperre ab dem Tag des positiven Tests am 12. Oktober 2013.

Dieser erfolgte im Anschluss an ein Weltcup-Rennen über 4 x 50 Meter Lagen. In diesem hatte Makow gemeinsam mit seinen russischen Team-Kollegen einen zwischenzeitlichen Weltrekord aufgestellt. Die Bestzeit hatte allerdings nur eine Woche lang Bestand. Bei Makow wurde das muskelbildende Anabolikum Ostarin nachgewiesen. Die Sperre des Russen endet am 11. Oktober 2015.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video


Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal