Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Glücksspiele: Gericht stoppt Vergabe von Sportwettenlizenzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Glücksspiele  

Gericht stoppt Vergabe von Sportwettenlizenzen

18.09.2014, 14:06 Uhr | dpa

Glücksspiele: Gericht stoppt Vergabe von Sportwettenlizenzen. Der Sportwettenmarkt ist umkämpft.

Der Sportwettenmarkt ist umkämpft. Foto: Martin Gerten. (Quelle: dpa)

Wiesbaden (dpa) - Die Vergabe von 20 Sportwettenlizenzen in Deutschland ist vom Verwaltungsgericht Wiesbaden vorläufig gestoppt worden.

Eine Sprecherin bestätigte einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Die Bundesländer wollen mit der Vergabe von 20 Konzessionen für Sportwetten, vor allem im Internet, einen milliardenschweren grauen Markt regulieren. Das hessische Innenministerium wählte in einem zweijährigen Verfahren 20 Anbieter aus, die eigentlich am Donnerstag ihre Konzession erhalten sollten. Dagegen klagten viele der 21 unterlegenen Bewerber. In Wiesbaden ging nach Angaben der Gerichtssprecherin ein gutes Dutzend Klagen ein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017