Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Pleite für Bayer: Zehn Leverkusener gehen beim VfL Wolfsburg unter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Sieger in Köln  

Zehn Leverkusener verlieren in Wolfsburg

21.09.2014, 19:24 Uhr | t-online.de

Pleite für Bayer: Zehn Leverkusener gehen beim VfL Wolfsburg unter. Vier Gegentore und ein Platzverweis: Für Bayer Leverkusen kam es in Wolfsburg richtig dick. (Quelle: dpa)

Vier Gegentore und ein Platzverweis: Für Bayer Leverkusen kam es in Wolfsburg richtig dick. (Quelle: dpa)

Bayer Leverkusen hat den Sprung an die Tabellenspitze der Bundesliga verpasst. Das Team von Trainer Roger Schmidt unterlag am 4. Spieltag mit 1:4 (1:2) beim bis dato sieglosen VfL Wolfsburg. Zum Matchwinner avancierte VfL-Linksverteidiger Ricardo Rodriguez mit zwei Toren und einem Assist. Das rheinische Derby zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach fand keinen Sieger, die Rivalen trennten sich in einem mäßig aufregenden Spiel 0:0.

Während der Aufsteiger SC Paderborn damit Tabellenführer bleibt, kletterten die Wolfsburger dank des Befreiungsschlages immerhin auf Platz elf. Gladbach und Aufsteiger Köln bleiben beide weiter ungeschlagen, mit jeweils sechs Punkten belegen sie die Plätze sieben und acht.

Im mit viel Spannung erwarteten Rheinderby waren beide Mannschaften extrem darauf bedacht, kein Risiko einzugehen und defensiv die Ordnung zu halten. Daraus resultierte ein tempoarmes und wenig intensives Match ohne große Höhepunkte.

Hunt macht alles klar für den VfL

Viel torreicher verlief das Spiel in der Volkswagen Arena: Den Führungstreffer der Wolfsburger durch einen Elfmeter von Rodriguez (8. Minute) egalisierte Josip Drmic zunächst (29.), ehe Vierinhas Kopfball kurz vor der Pause die Niedersachsen wieder in Front brachte (45.). Im zweiten Abschnitt war Rodriguez erneut zur Stelle (63.). Die endgültige Entscheidung fiel schließlich mit dem 4:1 von Aaron Hunt (81.).

Die Werkself musste schon früh einen Rückschlag verkraften. Giulio Donati brachte den frei vor Keeper Bernd Leno auftauchenden Junior Malanda im Strafraum zu Fall und sah dafür die Rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rodriguez sicher zur VfL-Führung.

Rodriguez, Vierinha, Rodriguez

Doch den Leverkusenern gelang es trotz Unterzahl und anfänglicher Probleme, ins Spiel zu finden. Einen Abstoß von Leno verlängerte Bellarabi auf Stürmer Josip Drmic. Der Schweizer schüttelte den Torschützen Rodriguez ab und vollendete abgezockt aus halbrechter Position zum Ausgleich. Beim dritten Treffer der ersten Halbzeit stand erneut Rodriguez im Blickpunkt, der mit einer präzisen Flanke den freistehenden Vierinha am langen Pfosten bediente.

Nach etwas Leerlauf im zweiten Durchgang erhöhte Rodriguez für den VfL Wolfsburg nach einer Ecke von Kevin de Bruyne sehenswert per Volleyabnahme auf 3:1. Der eingewechselte Hunt machte zehn Minuten vor Abpfiff mit einem Flachschuss innerhalb des Strafraums alles klar für die Wölfe.

BVB patzt in Mainz, Bayern torlos

Der Aufsteiger aus Paderborn hatte sich am Samstag durch ein 2:0 gegen Hannover 96 an die Spitze der Tabelle gesetzt. Die Top-Teams der Liga hingegen ließen reihenweise Punkte liegen. Borussia Dortmund verlor am Samstagabend beim FSV Mainz 05 mit 0:2, der nun auf Platz zwei rangiert. Rekordmeister FC Bayern München kam beim krisengeschüttelten HSV nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während dem Betrieb. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal