Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Spannendes Qualifying: Rosberg in Singapur hauchdünn geschlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spannendes Qualifying  

Rosberg in Singapur hauchdünn geschlagen

20.09.2014, 16:26 Uhr | rut, t-online.de

Spannendes Qualifying: Rosberg in Singapur hauchdünn geschlagen. Lewis Hamilton (li.) zeigt es an. Er steht auf P1 vor Nico Rosberg. (Quelle: xpb)

Lewis Hamilton (li.) zeigt es an. Er steht auf P1 vor Nico Rosberg. (Quelle: xpb)

Eng war es in der Hitze der Nacht von Singapur. Beim Qualifying zum Rennen auf dem Stadtkurs belegte Mercedes zwar erneut die Plätze eins und zwei, allerdings war die Konkurrenz deutlich näher dran als zuletzt. Lewis Hamilton setzte sich im Kampf der Silberpfeile mit gerade einmal sieben Tausendstelsekunden durch und startet am Sonntag (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) von der Pole Position."Verdammt", war Nico Rosbergs Kommentar, als er davon erfuhr. "Das war eine sehr aufregende Qualifying-Session", sagte Hamilton. "Niemand hatte erwartet, dass es so knapp sein würde."

Red Bull belegt die zweite Startreihe. Daniel Ricciardo geht vom dritten Platz aus ins Rennen vor Sebastian Vettel. "Es ist nicht perfekt gelaufen, in Q2 noch mal rauszufahren und den Reifensatz in die Tonne zu hauen, war nicht ideal", sagte Vettel. "Zum Ende hatte ich dann einen Schuss, der hätte besser sein können."

Ferrari machte den Silberpfeilen mächtig Druck in den ersten beiden Durchgängen, konnte dies in Q3 jedoch nicht bestätigen. Fernando Alonso wurde Fünfter, Kimi Räikkönen, der das Qualifying mit einem Defekt beendete, Siebter.

Rosberg nimmt den Notausgang

Im ersten Qualifyings-Abschnitt fackelte Mercedes nicht lange. Rosberg begann seine schnelle Runde als erster Fahrer. Doch der WM-Führende verbremste sich und nahm einen Notausgang. Damit war seine schnelle Runde zerstört.

In den Trainings waren die Silberpfeile nicht so dominant wie gedacht. Doch Hamilton zeigte scheinbar, dass der Mercedes nach wie vor das schnellste Auto ist. Der Brite setzte sich an die Spitze des Tableaus.

>>>Formel-1-Gezwitscher zum Singapur-Grand-Prix<<<

UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister?

Ferrari gewinnt Q1

Red Bull absolvierte Q1 bereits mit den supersoften Reifen. Das zwang auch alle anderen, die weichere und schnellere Reifenmischung zu verwenden. Dadurch purzelten die Zeiten. Nicht mehr Mercedes, sondern Ferrari stand auf einmal an der Spitze.

Adrian Sutil wurde 17. und verpasste den Sprung in Q2. "Ich habe keine Power mehr. Wir müssen den Wagen checken", funkte Sutil an die Box. Im Interview mit Sky berichtete der Sauber-Pilot, dass der Motor bereits am Vortag nicht genug Leistung gehabt habe.

Hülkenberg verpasst die Top Ten

Vor Q2 beschäftigte alle die Frage, ob die Konkurrenz den Silberpfeilen in der Nacht von Singapur gefährlich werden kann. Tatsächlich präsentierten sich die Ferraris erneut bärenstark. Rosberg konnte die Zeit der Roten zunächst nicht unterbieten. Auch Ricciardo war schneller als Rosberg. Hamilton dagegen setzte sich hauchdünn an die Spitze.

Zum Ende der Session setzte Rosberg ein Zeichen und fuhr die schnellste Runde mit Bestzeit in allen drei Sektoren. Nico Hülkenberg (Platz 13) hatte nach dem zweiten Durchgang ebenso Feierabend wie Jenson Button (11).

Räikkönen muss frühzeitig aufgeben

Im dritten Qualifying-Abschnitt hatte jeder zwei Versuche, die bestmögliche Runde auf den Asphalt zu legen. Und im ersten Schlagabtausch waren die Silberpfeile die Geschlagenen. Nur die Plätze sechs und sieben für das dominierende Team der Saison. Felipe Massa beeindruckte mit der Bestzeit. Aber einen Versuch gab es noch.

UMFRAGE
Finden Sie das Funkverbot in der Formel 1 gut?

Kurz bevor es erneut rund ging, meldete die Ferrari-Box, dass Räikkönens Auto kaputt ist. Der Finne fuhr in die Box und stellte den roten Renner ab.

Dann folgte der finale Schlagabtausch. Ricciardo fuhr zunächst Bestzeit. Ein hörbares Raunen ging durchs Publikum. Das letzte Wort hatten aber die Silberpfeile.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal