Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Neuzugang Kalou lässt Hertha BSC jubeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Neuzugang Kalou lässt Hertha BSC jubeln

24.09.2014, 22:06 Uhr | sid

Neuzugang Kalou lässt Hertha BSC jubeln. Herthas Fabian Lustenberger (li.) attackiert Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg (Quelle: dpa)

Herthas Fabian Lustenberger (li.) attackiert Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg. (Quelle: dpa)

Star-Einkauf Salomon Kalou hat Hertha BSC in der Bundesliga zum ersten Saisonsieg geköpft. Der ehemalige Stürmer des FC Chelsea (2006 bis 2012) erzielte beim 1:0 (1:0)-Sieg gegen den VfL Wolfsburg in der 35. Minute das "Tor des Tages" und führte die Berliner nach zuvor vier sieglosen Spielen zum ersten Erfolgserlebnis.

"In dem ein oder anderen Moment hatten wir das Glück. Für Salomon und uns als Mannschaft war es enorm wichtig, dass er getroffen hat. Er hat seine Qualität gezeigt und war aus dem Nichts da", sagte Hertha-Trainer Jos Luhukay bei Sky.

Kalou erstmals in der Startelf

Die "Wölfe" indes mussten nur drei Tage nach dem ersten Saisonsieg gegen Bayer Leverkusen (4:1) einen Dämpfer hinnehmen. Die Elf von Trainer Dieter Hecking agierte lange Zeit zu passiv und verpasste durch die zweite Niederlage in der laufenden Saison den Sprung ins gesicherte Mittelfeld.

Vor 38.000 Zuschauern im nur halb gefüllten Olympiastadion stand Kalou zunächst im Mittelpunkt der Partie. Luhukay hatte den 67-maligen Nationalspieler der Elfenbeinküste erstmals von Beginn an gebracht. In der 17. Minute vertendelte der Drei-Millionen-Euro-Neuzugang nach einem Solo gegen Wölfe-Keeper Diego Benaglio.

Kraft rettet gegen Vierinha

In der 35. Minute war der Champions-League-Sieger von 2012 zur Stelle. Wolfsburg war nach Ballgewinn in der Vorwärtsbewegung, als Marcel Ndjeng Wolfsburgs Ricardo Rodriguez den Ball abnahm und vor das Tor flankte. Kalou schaltete schneller als alle Gegenspieler und köpfte aus fünf Meter ungehindert ein.

Wolfsburg war zunächst die kreativere Mannschaft. Kevin de Bruyne und auch der 35-jährige Ivica Olic auf der linken Seite wirkten frischer als die Berliner und waren oft einen Tick eher am Ball. Die Gäste erarbeiteten sich optische Vorteile. Vierinha (31.) hatte das 1:0 auf dem Fuß, doch Hertha-Keeper Thomas Kraft rettete mit einem Super-Reflex.

Hertha bringt den Vorsprung über die Zeit

Im zweiten Durchgang ließen sich die Berliner fallen und lauerten auf Konter. Wolfsburg drängte auf den Ausgleich, agierte aber zu hektisch und zu wenig entschlossen. Hertha verteidigte mit Mann und Maus, wirkte dabei aber wenig souverän. Zumindest gab die Abwehr, die zuvor in vier Spielen elf Gegentoren kassiert hatte, keinen Ball verloren.

Mitte der zweiten Halbzeit wollte Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking mit der Einwechslung von Aaron Hunt für den wenig effektiven Malanda mehr Linie ins Spiel bringen. Zuvor war bereits Daniel Caligiuri für Olic gekommen. Hertha kam nur noch selten in die gegnerische Hälfte. Kalou besaß aber noch eine Chance, als er nach einem Pass von Genki Haraguchi knapp am Tor vorbeizielte. In der 73. Minute wurde er unter Applaus vom Feld genommen. Für Wolfsburg vergab der ebenfalls eingewechselte Ivan Perisic (73.).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal