Sie sind hier: Home > Sport >

Fernando Alonso verlässt laut "Gazzetta" Ferrari am Saisonende

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abschied bereits besiegelt?  

Medien: Alonso verlässt Ferrari am Saisonende

22.09.2014, 16:02 Uhr | t-online.de

Fernando Alonso verlässt laut "Gazzetta" Ferrari am Saisonende. Winkt Fernando Alonso den Ferraristi zum Abschied? (Quelle: xpb)

Winkt Fernando Alonso den Ferraristi zum Abschied? (Quelle: xpb)

Fernando Alonso hat Ferrari darüber informiert, dass er das Team am Ende der Saison verlassen wird. Das berichtet "Gazzetta dello Sport". Falls das stimmt, wäre es ein Wechsel, der den Formel-1-Zirkus erschüttern könnte.

Zwei Fragen schießen dem Kenner sofort in den Kopf: Wie kommt Alonso aus seinem bis 2015 laufenden Vertrag bei der Scuderia heraus und bei welchem Team drückt er künftig aufs Gaspedal?

"Alonso hat es satt, der Feuerwehrmann von Maranello zu sein"

Die Saison 2014 ist für Ferrari bisher ein einziges Desaster. Kein Rennen konnten die stolzen Italiener für sich entscheiden. Um der Misere zu entkommen, wurden neue Mechaniker eingestellt und der Teamchef gewechselt. Zuletzt musste sogar der langjährige Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo gehen.

UMFRAGE
In welchem F1-Auto würden Sie Sebastian Vettel 2015 gern sehen?

Alonso muss bei jedem Grand Prix die Kohlen für die Roten aus dem Feuer holen. "Alonso platzte in Singapur der Kragen. Er hat es satt, der Feuerwehrmann von Maranello zu sein", schreibt die spanische Zeitung "Sport". Nach dem Rennen in Singapur zeigte sich Fernando Alonso frustriert, beklagte den Entwicklungs-Stillstand. Vielleicht hat der Star-Pilot die Nase voll und sagt wirklich "Arrivederci".

Verkündet McLaren-Honda in Japan den Coup?

Die Scuderia bräuchte mehrere Jahre, um wieder zur Weltspitze aufzuschließen. Das sagte der neue Präsident Sergio Marchionne. Alonso ist bereits 33 Jahre alt. Auch deshalb brodelt die Gerüchte-Küche um einen Wechsel des Spaniers seit Monaten heftig. Allerdings dementierten sowohl Alonso als auch Ferrari stets. Doch die Dementis werden schwächer. "Fernando macht weiter. Im Moment ja", zitiert "motorsport-total.com" Teamchef Marco Mattiacci.

McLaren hat offen zugegeben, dass sie die besten Fahrer haben wollen und angesprochen haben. Im nächsten Jahr steigt Honda als Motorenlieferant wieder bei den Briten ein. Dann will das Team an alte glorreiche Zeiten anknüpfen, als Ayrton Senna und Alain Prost Geschichte schrieben. Gut möglich, dass es gelungen ist, Alonso abzuwerben. Der Große Preis von Japan in zwei Wochen wäre für den dort heimischen Konzern Honda die perfekte Bühne, den Coup bekanntzugeben. Die Vertragsstrafe würde das Team sicherlich übernehmen.

Auch Vettel ist Teil der Gerüchte

Allerdings kursieren auch Gerüchte über mögliche Ausstiegsklauseln im Vertrag Alonsos. Eines besagt, dass er gehen darf, sollte Ferrari nicht unter die Top drei der Konstrukteurswertung kommen. Ferrari bestreitet das jedoch. Ein anderes Szenario lautet: Der zweimalige Weltmeister darf Ferrari verlassen, wenn er am 1. September mehr als 25 Punkte Rückstand auf den WM-Führenden hat. Zu diesem Zeitpunkt waren es 99.

Neben McLaren-Honda wird Alonso auch immer wieder mit Red Bull in Verbindung gebracht. Dort gibt es ebenfalls einen Weltmeister, bei dem es nicht rund läuft: Sebastian Vettel. Dass die beiden Erzrivalen zusammen in einem Team fahren werden, ist unwahrscheinlich. Daniel Ricciardo ist die Zukunft Red Bulls. Deshalb wird immer wieder auch über einen Cockpit-Tausch zwischen Alonso und Vettel spekuliert. Auch dies wurde bereits dementiert.

Laut "Sport-Bild" ist ein Wechsel von Alonso zu Lotus ebenfalls eine mögliche Option. Demnach will ihn sein Manager Flavio Briatore dort unterbringen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017