Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-WM 2014: DVV-Frauen verzichten auf Papst-Audienz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball-WM 2014  

DVV-Frauen verzichten auf Papst-Audienz

24.09.2014, 15:21 Uhr | dpa

Volleyball-WM 2014: DVV-Frauen verzichten auf Papst-Audienz. Die deutschen Volleyball-Frauen verzichteten zugunsten des Trainings auf eine Gruppen-Audienz beim Papst.

Die deutschen Volleyball-Frauen verzichteten zugunsten des Trainings auf eine Gruppen-Audienz beim Papst. Foto: Ettore Ferrari. (Quelle: dpa)

Rom (dpa) - Eigentlich hätten die deutschen Volleyballerinnen Papst Franziskus in Rom einen Besuch abstatten können. Nach der überraschenden Auftaktniederlage bei der Volleyball-WM 2014 in Italien gegen die Dominikanische Republik verzichtete der EM-Zweite jedoch auf die Gruppenaudienz und trainierte lieber. 

"Wir wollen uns auf unsere Spiele konzentrieren", sagte Kapitän Margareta Kozuch der Nachrichtenagentur dpa vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Argentinien. "Für uns ist es wichtig, unseren Tagesablauf in Ruhe beizubehalten."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017