Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-WM 2014 der Frauen: Deutschland besiegt Argentinien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zurück in Erfolgspur  

Volleyball-Frauen besiegen Argentinien

24.09.2014, 18:38 Uhr | sid

Volleyball-WM 2014 der Frauen: Deutschland besiegt Argentinien. Die deutschen Volleyballerinnen feiern den ersten Erfolg bei der WM 2014. (Quelle: dpa)

Die deutschen Volleyballerinnen feiern den ersten Erfolg bei der WM 2014. (Quelle: dpa)

Die deutschen Volleyballerinnen haben sich bei der Weltmeisterschaft in Italien einen Tag nach der bitteren Auftaktpleite eindrucksvoll zurückgemeldet und mit dem ersten Sieg viel Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben getankt. Gegen Argentinien setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti mit 3:0 (25:12, 25:13, 25:14) durch und nahm damit Kurs auf die zweite Gruppenphase.

Vor erneut leeren Rängen im Palalottomatica in Rom spielten die Deutschen nach einer kurzen Aufwärmphase abgeklärter und selbstbewusster als noch beim 2:3 gegen die Dominikanische Republik. Der Weltranglisten-19. aus Argentinien erwies sich auf dem Weg zur angepeilten allerersten WM-Medaille eines deutschen Frauen-Teams als hervorragender Aufbaugegner.

In allen Belangen verbessert

"Das ist fast schon ein Schlüsselspiel. Das müssen wir unbedingt gewinnen", hatte Guidetti im Vorfeld gefordert. Noch am Vortag hatten sich seine Schützlinge mit vielen leichten Fehlern um den eigentlich fest eingeplanten Erfolg gebracht, dieses Mal ging das Team umso konzentrierter und fokussierter zu Werke.

Spielführerin Margareta Kozuch überzeugte im Angriff ebenso wie Maren Brinker und Heike Beier. Auch auf Libero Lenka Dürr war Verlass, die ihr Team mit der ein oder anderen akrobatischen Flugeinlage im Spiel hielt. Druckvolle Angaben, saubere Blockarbeit, sicheres Zuspiel, variable Angriffe: Der Weltranglisten-Neunte zeigte sich in allen Belangen verbessert. Den Matchball verwandelte Beier mit einem Ass.

Dominikanische Republik gewinnt klar

Die besten vier Teams der vier Sechsergruppen ziehen in die nächste Phase ein, die Punkte gegen die ebenfalls qualifizierten Mannschaften werden mitgenommen. Auftaktgegner Dominikanische Republik fuhr im ersten Spiel des Tages bereits ein 3:0 (25:14, 25:19, 25:10) gegen Tunesien ein.

Am Donnerstag muss Deutschland ungewohnt früh antreten. Bereits um 10.30 Uhr geht es gegen das bisher sieglose Tunesien. Nach einem Ruhetag warten die Gastgeberinnen im Topspiel. Zum Abschluss der ersten Gruppenphase bekommen es die Deutschen am Montag mit den Kroatinnen zu tun.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017