Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball-WM 2014: DVV-Frauen gewinnen gegen Tunesien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klarer Sieg gegen den Außenseiter  

Volleyball-Frauen spielen Tunesien an die Wand

25.09.2014, 15:17 Uhr | dpa, sid

Volleyball-WM 2014: DVV-Frauen gewinnen gegen Tunesien . Nach dem Sieg gegen Argentinien (Bild) gelingt den deutschen Volleyball-Damen bei der WM gegen Tunesien der zweite Sieg. (Quelle: dpa)

Nach dem Sieg gegen Argentinien (Bild) gelingt den deutschen Volleyball-Damen bei der WM gegen Tunesien der zweite Sieg. (Quelle: dpa)

Nach einem besseren Trainingsspielchen können die deutschen Volleyballerinnen für die zweite WM-Runde planen. Locker und leicht bezwang der EM-Zweite in Rom den krassen Außenseiter Tunesien mit 3:0 (25:7, 25:12, 25:7) und holte so seinen zweiten Sieg. Vor den letzten beiden Partien am Wochenende in Gruppe A wechselte Bundestrainer Giovanni Guidetti sein Team munter durch und gönnte den Stammkräften Verschnaufpausen.

Der Mann aus Modena strich Mittelblockerin Christiane Fürst und Libero Lenka Dürr für das Sparringsduell sogar komplett, um sie für die mit Blick auf den weiteren WM-Verlauf wegweisenden Partien gegen Italien und gegen Kroatien durchatmen zu lassen.

Stefanie Karg fällt aus

Für eine Schrecksekunde sorgte allerdings Stefanie Karg, die beim Stand von 3:0 im ersten Satz nach einem Block unglücklich auf dem Parkett aufkam. Die 29-Jährige musste am Spielfeldrand minutenlang behandelt werden und bekam einen Verband um den rechten Knöchel verpasst. Youngster Wiebke Silge ersetzte die Mittelblockerin, die für die wichtigen Duellen gegen Italien und Kroatien ausfällt. Eine Kernspintomografie am Freitag soll nach DVV-Angaben Aufschluss über die genaue Art der Verletzung geben. Wann sie Guidetti wieder zur Verfügung steht, sei noch nicht genau vorherzusagen.

Das DVV-Team blieb im Rhythmus und ließ Tunesien nicht den Hauch einer Chance. Gerade mal sieben Zähler gelangen dem Kontrahenten in Abschnitt eins. Margareta Kozuch und Maren Brinker waren als punktbeste Spielerinnen allein jeweils sechsmal erfolgreich.

Einbahnstraßen-Volleyball Richtung tunesischer Seite

Mit Einbahnstraßen-Volleyball ging es weiter, obwohl mehrere Umstellungen bei den Deutschen erfolgten. Im zweiten Durchgang setzte Guidetti komplett auf seine zweite Sechs und schonte auch Spielführerin Kozuch und Angreiferin Brinker.

Und auch im dritten Satz war der deutsche Erfolg nie gefährdet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017