Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schiedsgericht: Athletenvertreter für Verbesserungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schiedsgericht: Athletenvertreter für Verbesserungen

25.09.2014, 14:17 Uhr | dpa

Düsseldorf (dpa) - Die Athletenkommission im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) sieht keine Alternative zur Schiedsgerichtsbarkeit, fordert aber zugleich Verbesserungen.

"Für uns ist entscheidend: Der weltweite Anti-Doping-Kampf braucht einheitliche und faire Regeln, die von allen akzeptiert werden, damit schnell und für alle gleich gehandelt werden kann", erklärte der Kommissionsvorsitzende Christian Schreiber anlässlich der Veröffentlichung eines Fragen- und Antworten-Katalogs zur Schiedsgerichtsbarkeit.

Der Katalog soll den Spitzensportlern, die sich in der Athletenvereinbarung zur Sportgerichtsbarkeit verpflichten, eine Orientierungshilfe geben. Den Anstoß dafür hatte die Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein mit ihrer grundsätzlichen Kritik am Sportrecht gegeben.

Allerdings fordert die DOSB-Kommission auch eine Reform der Schiedsgerichtsbarkeit. "Um die Schiedsgerichtsbarkeit verständlicher zu machen, setzen wir uns dafür ein, die Verfahren in Deutschland und vor dem CAS grundsätzlich öffentlich zu verhandeln, sofern der Athlet einverstanden ist", sagte Schreibers Vorgänger Christian Breuer. Dazu gehöre die Möglichkeit für Athleten, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Ebenso müsse die Auswahl der Richter beim Internationalen Sportgerichtshofs (CAS) transparenter gestaltet werden. Der DOSB hat in einem Schreiben an den CAS die Reformvorschläge unterbreitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal