Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern ist eine Nummer zu groß für Köln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spielbericht  

Bayern ist eine Nummer zu groß für Köln

27.09.2014, 17:28 Uhr | dpa

Bayern ist eine Nummer zu groß für Köln. Kölns Pawel Olkowski im Zweikampf mit Bayern-Profi David Alaba (Quelle: AP/dpa)

Kölns Pawel Olkowski im Zweikampf mit Bayern-Profi David Alaba (Quelle: AP/dpa)

Der FC Bayern war auch für den Aufsteiger 1. FC Köln eine Nummer zu groß. Der deutsche Rekordmeister siegte mit 2:0 (1:0) vor 50.000 Zuschauern im ausverkauften RheinEnergie-Stadion und feierte eine gelungene Generalprobe vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag bei ZSKA Moskau.

Nationalspieler Mario Götze erzielte das 1:0 (19. Minute) und der Kölner Daniel Halfar sorgte mit einem Eigentor für das 2:0. Für die Bayern, die vier Tage zuvor schon gegen Bundesliga-Neuling SC Paderborn (4:0) gewonnen hatten, war es der erste Auswärtserfolg und die erste Verteidigung der Tabellenführung in dieser Saison.

Fahrlässige Chancenverwertung der Münchner

Kölns Cheftrainer Peter Stöger hatte seine Mannschaft wieder auf eine extreme Defensivtaktik eingeschworen, die bisher mit nur einer Niederlage (0:1 in Hannover) und einem Gegentor eine Erfolgsstrategie war. "Viel ausrichten werden wir nicht können", hatte er bereits vor der Spiel gesagt. Er sollte recht behalten. Der Champions-League-Sieger war drückend überlegen und eine Klasse besser als der Gastgeber. Köln war fast nur in der eigenen Hälfte gefangen, verteidigte aber mit Mann und Maus und Glück das eigene Tor.

So konnten es die Kölner als Erfolg verbuchen, dass in der ersten Halbzeit nur Götze nach einem sehenswerten Spielzug traf. Bayern-Star Arjen Robben hatte genial auf Thomas Müller gepasst und dessen scharfe Hereingabe drückte Götze problemlos ins Tor. Die weiteren halbes Dutzend Chancen bis zur Pause brachten Farbe ins Spiel, aber keinen Ertrag für die Gäste.

Neuer vereitelt Kölns Doppelchance

Die Bayern-Abwehr um Weltmeister Jerome Boateng, der zuvor über muskuläre Probleme geklagt hatte, stand in der Startelf, wurde aber mit Blick auf die Moskau-Partie nach 55 Minuten ausgewechselt. Allerdings hatte er auch vorher nicht viel zu tun gehabt gegen die offensivschwachen Kölner, die zuvor in 326 Minuten ohne eigenen Liga-Treffer geblieben waren.

Nur zweimal konnten sie in der ersten Halbzeit vor dem gegnerischen Gehäuse für Gefahr sorgen. In der 34. Minute flankte Yannick Gerhardt präzise auf Adam Matuschyk. Seinen Schuss aus Nahdistanz wehrte Nationaltorwart Manuel Neuer aber ebenso glänzend ab wie den Nachschuss von Anthony Ujah. Zwei Minute vor der Pause war Neuer wieder zur Stelle, als Jonas Hector aus 20 Metern abzog. Damit hatten die Kölner ihr Pulver in der Offensive bis zum Abpfiff auch verschossen.

Halfar unterläuft ein Eigentor

Auch der Rekordmeister, der in der zweiten Halbzeit den Schongang einlegte, bot im Angriff nicht mehr viel. Den zweiten Treffer für die Bayern besorgte der Kölner Halfar: Götze hatte von der Grundlinie zurückgepasst und der vom Münchner David Alaba bedrängte Mittelfeldspieler bugsierte den Ball unglücklich ins eigene Tor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal