Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Löwen zittern sich zum ersten Heimsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aue gewinnt im Keller  

Münchner Löwen feiern ersten Heimsieg

26.09.2014, 20:31 Uhr | dpa, t-online.de

Löwen zittern sich zum ersten Heimsieg. Jubel bei den Spielern von 1860 München (Quelle: dpa)

Die Akteure von 1860 München feiern den Führungstreffer von Rubin Okotie. (Quelle: dpa)

Zwei Tage nach dem Aus von Ricardo Moniz hat Markus von Ahlen einen perfekten Einstand als neuer Cheftrainer des TSV 1860 München gefeiert. Die erstarkten Löwen schlugen die SpVgg Greuther Fürth im Bayern-Derby verdient mit 2:0 (1:0) und fuhren ihren zweiten Saisonsieg in der 2. Bundesliga ein.

UMFRAGE
Wer ist der Top-Favorit für den Aufstieg in die Bundesliga?

Nach vier Niederlagen aus den jüngsten fünf Partien machte Eintracht Braunschweig dank eines 2:1 (1:0)-Erfolgs gegen den SV Sandhausen ebenfalls einen kleinen Schritt nach vorn.

Erzgebirge Aue bejubelte durch das 1:0 (0:0) gegen den VfR Aalen seine Punkte fünf bis sieben.

Blitzstart durch Okotie

Bereits in der vergangenen Spielzeit hatten die Löwen zweimal gegen die Franken gewonnen, jetzt sicherten Rubin Okotie (6. Minute) und und Ilie Sanchez mit einem feinen Schlenzer aus 25 Metern (74.) drei Punkte. Vor allem im ersten Abschnitt wirkten die Sechziger nach all ihren desaströsen Vorstellungen in jüngster Zeit wie ausgewechselt. Mit Pressing und schnellen Vorstößen stellten sie die Fürther nur zwei Tage nach dem Aus ihres geschassten Trainers Moniz vor viele Probleme, auf die die Gäste zunächst keine Antwort hatten.

Erst kurz vor der Pause kamen die Franken besser ins Spiel. Marco Stiepermann (43.) und Thomas Pledl (56.) vergaben vielversprechende Ausgleichsmöglichkeiten, ehe die Münchner das Spiel entschieden.

Kessel bringt Braunschweig auf die Siegerstraße

Die Bundesliga-Absteiger aus Braunschweig taten sich in einem zähen Duell mit Sandhausen wie schon zuletzt in der ersten halben Stunde schwer. Die Halbzeitführung durch Benjamin Kessel (38.) war angesichts der besseren Chancen dennoch verdient für die Niedersachsen.

Noch vor der Pause hätten Havard Nielsen (43.) und Mushaga Bakenga (44.) erhöhen können, nach 54 Minuten nutzte Bakenga dann seine zweite Großchance zum zweiten Braunschweiger Tor. Per Handelfmeter gelang Andrew Wooten spät noch der Anschluss (90.+2).

Gutscheine & Sales 
Jetzt sparen! 15 % Rabatt im Adidas Shop

Mit diesem Gutscheincode sichern Sie sich 15 % Rabatt auf Ihre Bestellung. bei deals.de

Müller erlöst Aue

In Aue mussten die Zuschauer lange auf Höhepunkte warten, vor allem die Gäste aus Aalen enttäuschten mit einem uninspirierten Auftritt.

13 Minuten vor Schluss erlöste Fabian Müller die Anhänger im Erzgebirge mit dem nicht unverdienten Auer Siegtreffer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal