Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Gladbachs Granit Xhaka bläst zur Jagd auf die Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fohlen jetzt Zweiter  

Gladbachs Xhaka bläst zur Jagd auf die Bayern

28.09.2014, 11:10 Uhr | sid

Bundesliga: Gladbachs Granit Xhaka bläst zur Jagd auf die Bayern. Granit Xhaka ist mit Borussia Mönchengladbach seit zehn Pflichtspielen ohne Niederlage. (Quelle: imago/Laci Perenyi)

Granit Xhaka ist mit Borussia Mönchengladbach seit zehn Pflichtspielen ohne Niederlage. (Quelle: Laci Perenyi/imago)

Geburtstag, Auswärtssieg, Sprung auf Platz zwei: Für Granit Xhaka war der Samstag ein perfekter Tag, und so blies er im Überschwang der Gefühle schon einmal zur Jagd auf Bayern München. "Wir stehen auf Platz zwei. Und ich finde schon, dass wir absolut nach oben schauen können", sagte der 22 Jahre alte Schweizer nach dem 2:1 (2:0) von Borussia Mönchengladbach beim SC Paderborn.

Und auch Patrick Herrmann hatte sein bestes Matchwinner-Gesicht aufgesetzt. Lächelnd stand der Flügelflitzer in der Interviewzone und stellte nach seiner starken Leistung fest: "Ich habe das schon mehrmals gesagt: Wenn es darauf ankommt, bin ich da."

Viele Alternativen in der Offensive

Bei seinem ersten Startelf-Einsatz in der Bundesliga hatte der 23-Jährige mit dem Führungstreffer und der Flanke zu Raffaels 2:0 kurz darauf entscheidenden Anteil am Sieg. Gleichzeitig bestätigte das Eigengewächs auch die größte Waffe von Trainer Lucien Favre, der zum Abschluss der englischen Woche auf drei der vier Offensivpositionen wechselte - am 1:0 waren genau diese drei abschließend beteiligt.

"Wenn wir vorne wechseln müssen, haben wir mit Herrmann, Hrgota, Thorgan Hazard oder Traoré viele Möglichkeiten" schwärmte Favre anschließend. Angesichts der Dreifachbelastung findet der Schweizer Gefallen am steten Wechsel: "Ich denke, wir werden weiter rotieren." Mehr als vier Spiele am Stück will der Coach seinen Offensivkräften nicht zumuten, ein Qualitätsverlust gegenüber dem vermeintlichen Stammpersonal um Max Kruse und André Hahn ist ohnehin nicht zu erkennen.

Rotation ist Favres neues Prinzip

Für seine Profis ist die Rotation noch kein Problem: "Der Trainer macht uns Mut. Uns bleibt nichts anderes übrig, als im Training dranzubleiben und Gas zu geben", sagte Herrmann als aktuelles Vorzeigemodell.

Zumal Favre mit seiner Rotation auch Verletzungen vermeidet und sein Team - wie gegen Paderborn - frischer in ein Spiel starten kann. Dass es am Ende nochmal eng wurde, lag daher für den Trainer auch nicht am dichten Terminplan, sondern nur am starken Gegner und den vergebenen Chancen: "Wir hätten das 3:0 machen müssen. Wenn du das nicht schaffst, weißt du, dass du in Gefahr bist."

Zehn Pflichtspiele ohne Niederlage

Es hat zum Sieg gereicht, inklusive Pokal und Europa League hat die Borussia damit auch das zehnte Pflichtspiel ungeschlagen beendet. Das gelang zuletzt vor 39 Jahren. Unter Udo Lattek wurden die Fohlen am Ende der Saison 1975/76 Meister und scheiterten im Europapokal der Landesmeister erst im Viertelfinale an Real Madrid.

Die Chancen auf eine Wiederholung sind vorhanden, die Wahrscheinlichkeit ist aber doch eher gering. Zumindest an der mangelnden Qualität auf der Bank und am fehlenden Rotationswillen wird es aber nicht liegen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal