Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel spekuliert auf Sieg in Suzuka

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Podium ist immer drin"  

Weltmeister Vettel spekuliert auf Sieg in Suzuka

02.10.2014, 14:51 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Formel 1:  Sebastian Vettel spekuliert auf Sieg in Suzuka. Gut gelaunt und mit neuem Mut präsentiert sich Sebastian Vettel in Suzuka. (Quelle: Reuters)

Gut gelaunt und mit neuem Mut präsentiert sich Sebastian Vettel in Suzuka. (Quelle: Reuters)

Startet Sebastian Vettel nach einer bislang verkorksten Formel-1-Saison in den verbleibenden fünf Rennen noch einmal richtig durch? Der Weltmeister ist zuversichtlich und fiebert seinem Lieblingsrennen am Sonntag im japanischen Suzuka (ab 7.45 Uhr im Live-Ticker bei t-online.de) entgegen - und das hat gute Gründe.

"Die Kleinigkeiten passen besser zusammen", sagte der Red-Bull-Pilot. "Es läuft immer mehr in unserem Sinne. Wir haben noch riesiges Potenzial, und wir sind auf dem Weg, das besser auszuschöpfen."

"Der Junge hat's endlich wieder hingekriegt"

Der zweite Platz beim vergangenen Rennen in Singapur hat für neuen Mut beim 27-Jährigen gesorgt, "der Junge hat's endlich wieder hingekriegt", sagte Vettel schmunzelnd in der "Sport Bild". Auch in Japan rechnet sich Vettel einen Platz auf dem Podium aus. "Ich denke, das ist immer drin", sagte der viermalige Champion - mit einem Auge auf den Sieg spekulierend.

Denn in im Land der aufgehenden Sonne läuft es einfach für Vettel, hier erlebte er schon zahlreiche schöne Momente. 2011 feierte er in Suzuka seinen zweiten WM-Triumph, ausschweifend auf der Bühne einer Karaoke-Kneipe, wie er immer wieder erzählt. Schon viermal gewann er auf dem Traditionskurs, die japanischen Fans lieben Vettel - und Vettel liebt die Fans. "Ich genieße den Kurs und die Atmosphäre sehr. Die Zuschauer wissen die Formel 1 wirklich zu schätzen, es ist toll, das zu sehen", erklärte er.

Der Kurs passt zu Vettel

Sorgen bereitet Vettel allerdings die bald drohende Strafversetzung in der Startaufstellung. Bereits fünf Motoren hat Vettel in dieser Saison verwendet, das erlaubte Maximum also - muss ein neuer her, müsste der Weltmeister um zehn Plätze zurück. Laut Vettel ist die Frage hier längst nicht mehr ob dies geschieht, sondern wann: "Wir müssen schauen, wann es am cleversten wäre, die Strafe in Kauf zu nehmen."

Sicher nicht in Japan. Denn dass dem Heppenheimer gerade hier der ersehnte erste Saisonsieg gelingt, ist keineswegs unmöglich. "Der Kurs passt zu mir und zu meinem Auto, das sollte uns näher heranbringen", sagte Vettel. Auf gewissen Strecken ist der RB10 durchaus eine Gefahr für Mercedes, die drei Siege seines Teamkollegen Daniel Ricciardo belegen das - und die schnell fließenden Kurven von Suzuka dürften dazugehören.

Von einer Rolle als Helfer Ricciardos will Vettel daher nichts wissen. "Es ist das falsche Jahr, um über Stallorder zu reden", betonte der Deutsche, "denn selbst wenn wir ein perfektes Auto hätten, wäre es in dieser Saison sehr schwer, Mercedes noch zu überholen."

"Siegeshunger hat nicht nachgelassen"

Als WM-Dritter hat Ricciardo 60 Punkte Rückstand auf den WM-Führenden Hamilton (241). Zuletzt hatte sich der Australier öffentlich die Hilfe Vettels gewünscht, Teamchef Christian Horner zieht dies jedoch vorerst nicht in Erwägung. Gemeinsam und gleichberechtigt sollen beide Piloten in der Endphase der Saison noch einmal auf die Jagd gehen.

Offene Rennen bis zum Schluss: Das ist eine Aussicht, die Vettel gefällt. Der Titelverteidiger will möglichst viel mitnehmen aus diesem Jahr, damit "ich an Weihnachten in den Spiegel schauen und sagen kann: Ich bin wieder ein besserer Fahrer geworden. Und dann will ich voll angreifen. Mein Siegeshunger hat nicht nachgelassen." Ein Erfolg in Suzuka würde besonders gut schmecken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal