Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg holt einen Punkt in Bochum

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fürth souverän gegen Aue  

Nürnberg punktet in Bochum - 1860 in der Schlussphase geschlagen

03.10.2014, 20:29 Uhr | t-online.de, dpa

2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg holt einen Punkt in Bochum . Bochums Anthony Losilla (li.) und Nürnbergs Torjäger Jakub Sylvestr kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Bochums Anthony Losilla (li.) und Nürnbergs Torjäger Jakub Sylvestr kämpfen um den Ball. (Quelle: dpa)

Der leichte Aufwärtstrend des 1. FC Nürnberg in der 2. Liga hält an: Der FCN erkämpfte sich zum Auftakt des neunten Spieltags beim VfL Bochum ein 1:1 (0:1). Zuletzt hatte Nürnberg gegen den 1. FC Kaiserslautern 3:2 gewonnen. Während sich der Club auf Rang zwölf verbesserte, verpasste Bochum den Sprung auf Platz zwei. Einfach nicht auf die Beine kommt der TSV 1860 München, der durch zwei späte Gegentore 0:2 (0:0) beim VfR Aalen verlor. Aalen als 13. und die direkt dahinter stehenden Löwen sind nun punktgleich (9). Greuther Fürth ließ gegen Kellerkind Erzgebirge Aue nicht anbrennen und siegte 2:0 (2:0).

Bochum war in einem nicht hochklassigen, aber spannenden Spiel durch ein Traumtor von Michael Gregoritsch (44.) in Führung gegangen, ehe Jakub Sylvestr (56.) für die Gäste egalisierte. Für die Gastgeber war es das fünfte 1:1 im fünften Heimspiel der Saison - nie zuvor war ein Team mit mehr Heim-Unentschieden in die 2. Liga gestartet.

Erste Niederlage unter von Ahlen

1860 München hat die erste Niederlage unter Interimstrainer Markus von Ahlen kassiert. Nach der Pleite in Aalen dürften sich die Bemühungen vergrößern, Ex-Nationalspieler Bernd Schuster als Trainer zu verpflichten. Aalen gelang der erste Erfolg nach zuvor sechs sieglosen Spielen. Fabian Weiß (83.) und Arne Feick (86.) sorgten mit ihren Treffern für den späten Triumph.

In Fürth sorgte Tom Weilandt früh für klare Verhältnisse. Er traf gegen Aue in der 8. und 17. Minute. Die Gäste hatten in den letzten drei Spielen sieben Punkte geholt, waren diesmal aber chancenlos. Erst nach dem Wechsel wurden sie etwas mutiger, ohne sich aber große Chancen herauszuspielen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal