Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bärenstarker Nico Rosberg in Japan auf der Pole Position

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Red Bull enttäuscht  

Bärenstarker Rosberg in Japan auf der Pole

04.10.2014, 08:36 Uhr | rut, t-online.de

Bärenstarker Nico Rosberg in Japan auf der Pole Position. Nico Rosberg zeigt es an: Er ist die Nummer eins beim Rennen in Suzuka. (Quelle: xpb)

Nico Rosberg zeigt es an: Er ist die Nummer eins beim Rennen in Suzuka. (Quelle: xpb)

Der Kampf um die WM-Spitze geht in die nächste Runde. Beim Qualifying zum Großen Preis von Japan gewann Nico Rosberg den Kampf um die Pole Position und hat damit gute Chancen, beim Rennen die WM-Führung zurückzuerobern. "Das war eines der besten Qualifyings überhaupt", freute sich Rosberg. "Ich habe mich echt wohl gefühlt." Rosberg war knapp zwei Zehntelsekunden schneller als sein Mercedes-Kollege Lewis Hamilton, der sich mit Platz zwei begnügen musste. "Nico war einfach schneller, er ist fantastisch gefahren", zollte der Engländer seinem Teamkollegen Respekt.

Die Konkurrenten konnten den Silberpfeilen nicht annähernd das Wasser reichen. Valtteri Bottas im Williams auf Platz drei war mehr als vier Zehntelsekunden langsamer als Rosberg. Red Bull lieferte eine enttäuschende Vorstellung ab. Sebastian Vettel kam nur auf Rang neun, Daniel Ricciardo war mit Position sechs auch nicht berauschend, aber wieder einmal besser als der Weltmeister. "Die langsamen Kurven waren heute nicht meins", gab Vettel mit einem Grinsen zu. Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko bezeichnete die Position des Australiers als das Optimum.

Red Bull zittert sich in Q2

Nach der spektakulären Nachricht von Vettels Abgang bei Red Bull, beherrschten auf der Strecke wieder die Silberpfeile das Geschehen. Hamilton setzte sich nach seinem Crash im dritten Training vor Rosberg direkt an die Spitze. Dahinter reihten sich die Williams um Bottas und Felipe Massa ein.

Red Bull begnügte sich zunächst mit den Plätzen acht (Vettel) und neun (Ricciardo). Als die Konkurrenten ihren zweiten Versuch starteten,  wurden die beiden jedoch immer weiter nach hinten durchgereicht und das große Zittern begann. Am Ende reichte es mit Position 14 für den Deutschen und 15 für den Australier knapp für Q2. Adrian Sutil kämpfte sich auf dem 16. und letzten Qualifikationsplatz in den zweiten Durchgang.

Hülkenberg und Sutil scheitern an der Top Ten

Dort setzte Mercedes seinen dominanten Auftritt fort und Red Bull konnte erneut nicht überzeugen. Bis kurz vor Schluss lagen beide Fahrer noch außerhalb der Top Ten. Nach einem weiteren Versuch begann erneut das große Zittern für Vettel und Ricciardo. Weil der Weltmeister einen Fahrfehler beging wurde es noch enger, aber er schaffte den Sprung in Q3 auf dem zehnten Rang.

Seine Landsleute Nico Hülkenberg und Sutil hatten dagegen Feierabend. "Hülk“ wurde 14, der Sauber-Pilot 15. An der Spitze lag dieses Mal Rosberg.

Rosberg beeindruckt

Vor dem finalen Quali-Abschnitt stand es also 1:1 zwischen den Silberpfeil-Piloten. Rosberg setzte die erste Topzeit, die Hamilton zunächst nicht unterbieten konnte. Der Engländer war ganze drei Zehntelsekunden langsamer als sein deutscher Kollege, der in allen Sektoren Bestzeiten aufstellte.

Außer Kimi Räikkönen, der nur eine schnelle Runde fuhr, hatten aber alle noch einen zweiten Versuch. Der Iceman erreichte nur Platz zehn, Fernando Alonso wurde Fünfter. Vettel leistete sich in seinen letzten Runde erneut einen Fahrfehler und verlor daher das Duell mit seinem Teamkollegen. Rosberg fuhr nochmal eine Bestzeit und verwies Hamilton in die Schranken.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal