Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Fortuna Düsseldorf mit klarem Auswärtssieg beim SV Darmstadt 98

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ingolstadt wieder Erster  

Dank Pohjanpalo: Fortuna mit klarem Sieg am Böllenfalltor

05.10.2014, 15:09 Uhr | t-online.de, dpa, sid

2. Bundesliga: Fortuna Düsseldorf mit klarem Auswärtssieg beim SV Darmstadt 98. Dreierpack: Joel Pohjanpalo lässt Düsseldorf jubeln. (Quelle: dpa)

Dreierpack: Joel Pohjanpalo lässt Düsseldorf jubeln. (Quelle: dpa)

Auswärts-Gala von Fortuna Düsseldorf in der 2. Bundesliga: Die Fortuna gewann am neunten Spieltag beim bisher so starken Aufsteiger Darmstadt 98 4:1 (2:0) und verbesserte sich von Platz acht auf Rang drei. Für die Lilien endete die Serie von vier Heimsiegen am Stück. Der FC Ingolstadt hat sich die einen Tag zuvor verlorene Tabellenführung vom 1. FC Kaiserslautern zurückgeholt. Der FCI setzte sich gegen Absteiger Eintracht Braunschweig mit 1:0 (0:0) durch. Im Tabellenkeller landete der FSV Frankfurt beim SV Sandhausen einen 3:0 (0:0)-Sieg und rangiert nun auf dem Relegationsrang.

Vier Spiele, zwölf Punkte, 10:0-Tore - so lautete die beeindruckende Heimbilanz der Darmstädter am Böllenfalltor. Nun kam die Fortuna und holte die Gastgeber auf den Boden der Tatsachen zurück. Maßgeblich dafür verantwortlich war Joel Pohjanpalo, der drei Mal traf (12., 26., 57.). Zudem war Charlison Benschop erfolgreich (47.). Für die vor allem in der Abwehr sehr schwachen Gastgeber hatte Tobias Kempe Sekunden nach Wiederanpfiff das 1:2 erzielt.

Hinterseer schlägt zu

Ingolstadt tat sich in einem kampfbetonten Spiel gegen Braunschweig in den ersten 45 Minuten sehr schwer. Direkt nach Wiederanpfiff gelang Lukas Hinterseer bei einer der wenigen Chancen in der Partie das einzige Tor des Tages. Mushaga Bakenga hätte ausgleichen müssen, scheiterte aber aus Nahdistanz an Ingolstadts Keeper Ramazan Özcan (56.). Braunschweig bleibt im grauen Mittelfeld (Platz elf) und ist seit genau einem Jahr ohne Auswärtssieg (2:0 beim VfL Wolfsburg am 5. Oktober 2013).

Frankfurt hat mit seinem zweiten Auswärtssieg die Rote Laterne weitergereicht, diese teilen sich nun zwei Teams. Erzgebirge Aue und der 1. FC Union Berlin sind punkt- und torgleich Letzter. In der von vielen Fehlern geprägten Begegnung in Sandhausen schossen Faton Toski (51.), Edmond Kapllani per Foulelfmeter (64.) und Vincenzo Grifo (88.) die Tore zum klaren Erfolg.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017