Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Turn-WM 2014: Mrs. Nobody Lisa Hill macht sich einen Namen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Turn-WM 2014  

Turnerin Lisa Hill: Mrs. Nobody macht sich einen Namen

09.10.2014, 12:31 Uhr | dpa

Turn-WM 2014: Mrs. Nobody Lisa Hill macht sich einen Namen. Lisa-Katharina Hill steht am Final-Wochenende der WM als einzige Deutsche im Rampenlicht.

Lisa-Katharina Hill steht am Final-Wochenende der WM als einzige Deutsche im Rampenlicht. Foto: Francis R. Malasig. (Quelle: dpa)

Nanning (dpa) - Weniger Training, mehr Erfolg. Lisa-Katharina Hill ist eine der wenigen Turnerinnen, für die dieses Konzept derzeit ideal aufgeht.

Am Final-Wochenende der Turn-WM 2014 im chinesischen Nanning steht die für den MTV Stuttgart startende Stufenbarren-Spezialistin als einzige Deutsche im Rampenlicht der gigantischen Guangxi Sport Arena.

"Ich habe ein paar Mal abends im Bett darüber nachgedacht. Und jetzt freue ich mich riesig, dass ich das zum ersten Mal erleben darf", sagte die 22-Jährige. Am Freitag vertritt sie die deutschen Farben im Mehrkampf-Finale, am Samstag turnt sie unter den besten Acht der Welt im Medaillenkampf am Stufenbarren. Ihr Gefühl sei "eine Mischung aus Aufregung und Vorfreude", sagte die rotblonde Studentin, die von ihrer als Trainerin arbeitenden Mutter "schon als Baby mit in die Turnhalle genommen wurde".

Im Mehrkampf darf sie sich in dem Weltklassefeld keine großen Hoffnungen machen. "Ich will das jetzt alles nur noch genießen und versuchen, meine Übung noch einmal so gut durchzubringen wie im Vorkampf", setzte sie sich zum Ziel. Dort waren ihr alle vier Übungen perfekt gelungen. Und obwohl sie so viel Punkte wie nie für das Team beisteuern konnte, verpasste die mit großen Hoffnungen gestartete Riege als Neunte das Finale. "Leider ist das Startgerät Balken für mich dieses Mal so nicht optimal", bedauerte sie vor dem Vierkampf.

Ungleich besser sind ihre Chancen an ihrem Spezialgerät. Wenn sie am Stufenbarren fehlerfrei durchturnt und andere zu viel Risiko gehen, ist eine Top-5-Platzierung drin. "Ein Pokern wird es im Finale nicht geben", weiß Cheftrainerin Ulla Koch. "Lisa war im Trainingslager in Tokio die Beständigste im Team. Sie weiß genau, was sie tun muss. Daher ist ihr Einzug ins Finale für mich keine Überraschung", lobte die Trainerin. "Sie hatte bisher nur noch nie ihre beste Übung zum besten Zeitpunkt gezeigt."

Die Mädels hätten nach dem bitteren Vorkampf-Aus ihre Trainingspläne komplett an Lisas Finals ausgerichtet und versuchen "sie zu unterstützen, wo es nur geht", sagte Ulla Koch über ihre Mrs. Nobody, die zwar schon oft dem Team helfen konnte, ihre eigenen Ambitionen aber immer der Mannschaft unterordnete. Und obwohl Hill 2012 schon EM-Sechste am Barren war, verpasste sie Olympia in London. Das nagte lange an ihr. "Wenn man viele Jahre alles für ein Ziel gibt, ist es bitter zu scheitern. Deshalb wollte ich damals aufhören", gab sie zu.

Nach dem Abitur im Olympia-Jahr verließ sie Chemnitz, wo sie sieben Jahre bei Trainerin Gaby Frehse die Finessen des Hochleistungs-Turnens erlernt hatte. Nach einigen Monaten des Überlegens zu Hause in Hannover gab sie sich im Januar 2013 einen Ruck, begann ein Studium in Stuttgart und schloss sich dem MTV an. Im Sommer warfen sie mehrere Fußverletzungen zurück. Doch Lisa machte aus der Not eine Tugend, studierte trotz der Probleme den schwierigen Pak-Salto am Barren ein und brachte ihre Übung in finalwürdige Dimensionen.

Nachdem sie im Studium noch einmal von Medienwirtschaft auf Maschinenbau an der Hochschule Esslingen umsattelte, steht nun der Sport nicht mehr im Vordergrund. "Das Turnen sehe ich jetzt als Ausgleich zum Studium. Ich trainiere nur noch ein- statt zweimal täglich, aber viel intensiver. Das hat mir gut getan: Der Spaß am Turnen ist wieder da." Und nach einer kurzen Pause fügt sie hinzu: "Mit dieser WM hat sich alles gelohnt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal